Parlament prüft, ob 5G gesundheitsschädlich ist

5G-Technologie (Symbolbild)
5G-Technologie (Symbolbild)Bild: picturedesk.com
Das österreichische Parlament hat eine Studie zu den gesundheitlichen Auswirkungen der 5G-Technologie in Auftrag gegeben.
Dringt 5G-Strahlung in unsere Körper ein? Dieser Frage sind wir hier schon nachgegangen. Skeptiker sind vor der flächendeckenden Einführung des neuen Mobilfunkstandards jedenfalls dafür, dass dieser auf seine gesundheitlichen Auswirkungen untersucht werden soll.

Das österreichische Parlament macht nun genau das. "Aufgrund des öffentlichen Interesses an diesem Thema" habe sich das Parlament dazu entschieden, Fakten zu schaffen. Man wolle fundierte und zugleich leicht fassbare Informationen zur Verfügung stellen.

Arbeitsgemeinschaft



Experten des Instituts für Technikfolgeabschätzung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ITA) und des Austria Institute of Technology (AIT) stehen dem Parlament dafür zur Verfügung. Sie werden nun eine Studie zum Thema 5G-Mobilfunk und Gesundheit verfassen, bis Jänner 2020 soll sie vorliegen.

CommentCreated with Sketch.138 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Studie soll den aktuellen Wissensstand zusammenfassen und verständlich machen. Ein allgemeiner Überblick über 5G soll auch für Laien leicht lesbar aufbereitet werden. Weiters soll die Studie die aktuellen Erkenntnisse in Sachen gesundheitliche Auswirkungen von 5G darstellen.

Die fertige Arbeit wird - wenn es soweit ist - auf der Website des Parlaments veröffentlicht.

Nav-AccountCreated with Sketch. csc TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikMobilfunk

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema