Party-Wiener von Polizei aus Resselpark vertrieben

Die jungen Wiener verließen den Resselpark nach der Aufforderung der Polizei.
Die jungen Wiener verließen den Resselpark nach der Aufforderung der Polizei.Leserreporter
Im Resselpark nutzen einige junge Wiener noch die letzten Stunden vor dem 4. Lockdown, um beisammenzusitzen. Die Polizei löste die Versammlung auf.

Wenige Stunden vor dem harten Lockdown, und der damit zusammenhängenden 24-Stunden-Ausgangssperre, entdeckte ein "Heute"-Leserreporter gegen 21:30 Uhr, wie plötzlich ein Strom an jungen Menschen aus dem Resselpark in Wien-Wieden kam. "Die Polizei vertreibt die Teenager aus dem Park", meinte er dazu. Auf dem mitgeschickten Video ist nämlich zu erkennen, wie plötzlich ein Streifenwagen hinter den Menschenmassen auftaucht.

"In den Abendstunden befanden sich einige größere Personengruppen im Bereich des Resselsparks", bestätigte Christopher Verhnjak, Pressesprecher der Polizei Wien den Vorfall. Die Beamten haben mit Lautsprecherdurchsagen auf die Einhaltung der geltenden Covid-19 Bestimmungen, wie den Sicherheitsabstand und die Ausgangsbeschränkung, hingewiesen, woraufhin die Parkbesucher den Ort verlassen haben. "Es kam zu keinen nennenswerten Vorfällen", erklärt Verhnjak abschließend.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserWienCoronavirusPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen