Pechvogel Vettel mit Blitz-Aus beim Heimrennen

Sebastian Vettel erlebt ein Jahr zum Vergessen.
Sebastian Vettel erlebt ein Jahr zum Vergessen.Imago Images
Die Pleitenserie von Sebastian Vettel geht weiter. Der Ferrari-Star scheidet beim Heimrennen in Monza wegen eines Bremsdefekts früh aus.

Aus in Runde acht! Sebastian Vettel kommt nicht aus den Negativ-Schlagzeilen. Einen Tag nach dem desaströsen Qualifying für das Ferrari-Heimrennen in Monza schied der vierfache Weltmeister am Sonntag im Grand Prix früh aus.

An seinem Boliden brach ein Bremsschacht ab. Die Bremsen überhitzten in weiterer Folge und versagten ihren Dienst. In der Schikane nach der Startgeraden fuhr Vettel geradeaus, räumte die Styroporplatten ab. Er lenkte seine "Rote Göttin" noch zurück an die Box, das Rennen war damit aber beendet.

Vettel erlebt eine Saison zum Vergessen. Dass es seine letzte für den Formel-1-Rennstall sein wird, ist längst klar. Carlos Sainz wird sein Cockpit erben. Vettel beschwerte sich mehrfach öffentlich, gegenüber seines Kollegen Charles Leclerc benachteiligt zu werden - zuletzt am Samstag, als ihn sein Team im Verkehr rausschickte, er im Qualifying nur 17. wurde.

Ferrari steckt tief in der Krise. Im Vorjahr gewann Leclerc noch in Monza. Heuer ist das Traditionsteam meilenweit von den besten Rennställen entfernt.

Hier alles zum Grand Prix von Monza.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sek TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen