"What's going on, hey?"

Peinlicher Patzer! DJ Ötzi erkennt eigene Songs nicht

DJ Ötzi und seine Tochter Lisa Marie stellten sich auf Instagram einem Musik-Quiz – dabei leistete sich der Schlagerstar einen peinlichen Fauxpas!

Heute Entertainment
1/20
Gehe zur Galerie
    Mit über 16 Millionen verkauften Tonträgern gilt Gerry Friedle alias DJ Ötzi als einer der erfolgreichsten Musiker aus dem deutschsprachigen Raum.
    Mit über 16 Millionen verkauften Tonträgern gilt Gerry Friedle alias DJ Ötzi als einer der erfolgreichsten Musiker aus dem deutschsprachigen Raum.
    Fritz Hauswirth / Universal Music

    Er ist einer DER Stars des deutschsprachigen Schlagers. Mit Songs wie "Anton aus Tirol", "Ein Stern" oder "Du (Das, was ich will, bist du)" wurde er zum Superstar. Über 25 Jahre steht DJ Ötzi bereits auf der Bühne, sang Hunderte Hits. Dass man da auch mal einen Text vergessen kann, ist logisch.

    Der Schlagerstar mit dem weißem Hauberl, der eigentlich auf den Namen Gerry Friedle hört, und seine Tochter Lisa Marie haben sich auf Instagram eine ganz besondere Musik-Challenge zur Aufgabe genommen. "Songs erraten ... von mir selber", erklärt der 53-Jährige. Bedeutet: Die beiden bekommen einen kurzen Ausschnitt aus einem DJ-Ötzi-Song vorgespielt. Wer schneller herausfindet, um welchen es sich handelt, erhält einen Punkt. "Also der Papa ist klar im Vorteil", ist sich Lisa Marie sicher. Doch sie sollte mit dieser Einschätzung Unrecht behalten.

    Ausgeglichener Start

    Anfangs sieht es zwar noch nach einer ausgeglichenen Partie aus. "DJ aus den Bergen", "Geboren, um dich zu lieben", "Bambälä" und "Hotel Engel" – "einer meiner absoluten Lieblingssongs", schwärmt DJ Ötzi – werden souverän erraten. Zwischenstand 2:2.

    Erinnerungen an Pizzera & Jaus

    Auch "Pronto Giuseppe" errät der 53-Jährige noch locker: "Dabei muss ich immer an Pizzera & Jaus denken". Das musikalische Comedy-Duo (oder kabarettistische Musiker-Duo?) hatte sich den Après-Ski-Hit beim Ö3-"Weihnachtswunder" 2020 (!) gewünscht.

    Paul Pizzera bezeichnete DJ Ötzi in diesem Zusammenhang als "einen österreichischen Chansonier", "der in seiner Kunst immer gern unbequem war", "der stets gegen den Strom geschwommen ist, aber trotzdem immer den Zahn der Zeit geritten hat". Klar, dass ein gemeinsamer Live-Auftritt damals nicht lange auf sich warten ließ.

    Doch zurück zur Musik-Challenge: Mit einer komfortablen 3:2-Führung biegt DJ Ötzi auf die Zielgerade ein. Doch schon kurz darauf ist er nur noch zweiter Sieger. Bei "7 Sünden" lässt er seiner Tochter noch galant den Vortritt, bei der "Hintermoser Kathi" hat er jedoch klar das Nachsehen: "What's going on, hey?", kann es der 53-Jährige nicht fassen. 4:3 für Lisa!

    Dabei handelt es sich bei besungener Dame um eine recht bemerkenswerte Frau, heißt es doch im Text: "Die Hintermoser Kathi geht mir nicht aus dem Sinn, hast du sie einmal gesehen, dann bleibt sie ewig drin. Fünf Tonnen schwer, 2 Meter breit, ein Dirndl wie a Zöt [Zelt, Anm.] und jeder sagt, die Kathi ist die beste auf da Wöd [Welt]." Wohl ein gutes Beispiel für die von Pizzera angesprochene "unbequeme Kunst".

    "Das ist peinlich"

    Auch der letzte Song ("Wenn Gott so will") kommt dem Schlagersänger irgendwie bekannt vor, doch der Groschen will partout nicht fallen. Stattdessen holt sich Lisa Marie mit 5:3 klar den Sieg. DJ Ötzi: "Das ist peinlich".

    Ganz schön heiß: So sexy genießen Schlager-Stars den Sommer

    1/60
    Gehe zur Galerie
      <strong>Melissa Naschenweng</strong> entspannt sich gerne in ihrer Kärntner Heimat – wie hier in Bad Kleinkirchheim.
      Melissa Naschenweng entspannt sich gerne in ihrer Kärntner Heimat – wie hier in Bad Kleinkirchheim.
      Instagram

      Auf den Punkt gebracht

      • DJ Ötzi und seine Tochter Lisa Marie haben auf Instagram an einem Musik-Quiz teilgenommen, bei dem sie Songs des Schlagerstars erraten mussten
      • Obwohl DJ Ötzi anfangs gut abschnitt, verlor er am Ende gegen seine Tochter
      • Peinlicherweise erkannte er sogar einige seiner eigenen Songs nicht
      red
      Akt.