Personen auf Gleisen – U1-Betrieb in Wien unterbrochen

Der U1-Betrieb ist unterbrochen.
Der U1-Betrieb ist unterbrochen.Leserreporterin Yeliz
Am Donnerstagmorgen wurde die U-Bahn-Linie U1 in der Wiener City gesperrt. Der Grund: Die Polizei suchte nach zwei Personen auf den Gleisen.

"Heute"-Leserreporterin Yeliz war am Donnerstag gegen 9.15 Uhr mit den Öffis in Richtung Kagran unterwegs. Als sie in die U1 am Stephansplatz steigen wollte, war der Zugang allerdings von zwei Polizisten gesperrt. 

Wie eine Sprecherin der Wiener Linien gegenüber "Heute"bestätigte, wurden von einem Fahrer zwei Personen auf den Gleisen gesichtet. Die Polizei machte sich sofort auf die Suche nach ihnen. 

U1-Betrieb unterbrochen

Die Linie U1 fuhr aufgrund des Einsatzes nur zwischen den Stationen Leopoldau und Schwedenplatz, beziehungsweise Taubstummengasse und Oberlaa. Fahrgäste wurden ersucht auf die Linien 1, 62 und die Wiener Lokalbahn auszuweichen.

Um 9.50 Uhr konnte der vollständige Betrieb wieder aufgenommen werden, nachdem die beiden Personen von der Polizei gefunden wurden. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienWiener Linien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen