Personenlimits, Maske: Die harten Regeln für die Gastro

Die Gastronomie öffnet bald in ganz Österreich wieder.
Die Gastronomie öffnet bald in ganz Österreich wieder.picturedesk.com
Die Lockdown-Zeit in Österreich endet. Die Gastronomie darf am 19. Mai wieder aufsperren – mit strengen Sicherheitskonzepten. "Heute" hat die Details.

Seit Tagen liefen die Beratungen auf Hochtouren jetzt liegt der Öffnungsplan vor. Die Details werden am Freitag im Rahmen einer Pressekonferenz um 14 Uhr im Weltmuseum bekannt gegeben. Neben Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Vizekanzler Werner Kogler (Grüne), Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) und MedUni-Vizerektor Wagner steht auch der neue Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) am Podium.

Die Regeln

Fix ist: am 19. Mai sperrt alles auf, auch Gastronomie und Hotels. Indoor gelten Personenlimits und die bekannten Abstandsregeln. Maximal vier Personen und Kinder aus zwei Haushalten dürfen an einem Tisch sitzen.

Statt dem angedachten "Grünen Pass", der sich verzögert, wird es Zutrittstests nach dem Vorbild Vorarlbergs geben. Auch Wohnzimmertests dürften akzeptiert werden, sie sind allerdings maximal 24 Stunden gültig. In Apotheken und Teststraßen vorgenommene Antigen-Tests ermöglichen 48 Stunden lang Zutritt, PCR-Ergebnisse drei Tage. Der Wirt muss bei einem "Check-in" kontrollieren. Am Tisch soll keine Maskenpflicht gelten. Wer auf die Toilette will oder generell den Platz verlässt, braucht eine FFP2-Maske. Auch die Registrierung dürfte zurückkehren.

Ein Ausblick: Sechs Wochen später gibt es am 1. Juli übrigens die nächsten Lockerungen. In Lokalen dürfen sich dann nicht mehr nur zwei Haushalte treffen. Auch die scharfe Maskenpflicht dürfte dann fallen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GastronomiePolitikCoronavirusÖsterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen