Peter Prevc sorgt mit Sieg in Innsbruck für Vorentsc...

Peter Prevc gewann am Sonntag den dritten Bewerb der Vierschanzentournee 2015/16 am Innsbrucker Bergisel vor dem Deutschen Severin Freund. Damit machte der Slowene einen Riesenschritt in Richtung seines ersten Tournee-Gesamtsieges. Michael Hayböck war als Fünfter bester Österreicher, ist aber aus dem Rennen um den Gesamtsieg.

Schon im ersten Durchgang vergab der Oberösterreicher alle Chancen auf eine erfolgreiche Aufholjagd. Hayböck landete bereits bei 119 Metern und war damit sechs Meter kürzer als Prevc. Zwar konnte sich der 24-Jährige im zweiten Durchgang auf 123 Meter steigern, für einen Stockerlplatz reichte das aber nicht.

Hayböck will noch aufs Tournee-Stockerl

"Ich habe schon im ersten Durchgang zuviel verloren. Das ist ärgerlich, auch wenn der zweite Sprung besser war", meinte Hayböck, der den Tourneesieg aufgrund seiner 43 Punkte Rückstand aufgegeben hat. "Jetzt wird es ein Kampf ums Stockerl, so bescheiden muss man sein." Derzeit liegt er auf Rang vier, 1,2 Punkte hinter dem Norweger Kenneth Gangnes, der den Bewerb als Dritter beendete.

Freund schreibt Gesamtsieg ab

Aber auch Freund glaubt nicht mehr an seine Chance auf den Gesamtsieg. "Die Gesamtwertung ist entschieden. Es bräuchte ein Wunder oder ein Missgeschick, dass ich das noch aufhole. Und ein Missgeschick wünsche ich keinem", meinte der Deutsche, dem mittlerweile 19,7 Punkte auf Prevc fehlen.

Freund hatte im Probedurchgang für eine Schrecksekunde gesorgt als er nach der Landung stürzte. "Hier und da tut es noch weh, aber es sind nur ein paar blaue Flecken", sagte der Gesamtzweite.

Noch keine Jubelstimmung bei Prevc

Prevc knackte mit einem 132-Meter-Satz im Finale als einziger Athlet an diesem Tag die 130-Meter-Marke und sicherte sich nach den zweiten Tournee-Tagessieg. "Ich bin richtig zufrieden, denn in Innsbruck ist es nie gut gelaufen für mich. Dann war der Probesprung nicht mal in der Nähe von gut", meinte der Slowene, der den Probedurchgang nur als 32. beendet hatte.

Trotz seiner dominanten Vorstellung im bisherigen Weltcup-Jahr und seiner komfortablen Führung ließ Prevc noch keine Euphorie aufkommen. "Es kann noch was passieren. Das wird noch hart in Bischofshofen", so Prevc. Am Dreikönigstag (17 Uhr im Live-Ticker) fällt die Entscheidung um den Tourneesieg beim letzten Springen.

Endstand beim Bewerb in Innsbruck:

1. Peter Prevc (SLO) 269,5 Punkte

2. Severin Freund (GER) 258,4

3. Kenneth Gangnes (NOR) 251,5

4. Johann Andre Forfang (NOR) 249,7

5. Michael Hayböck (AUT) 247,5

Weiter:

11. Stefan Kraft (AUT) 231,9

26. Manuel Fettner (AUT) 216,3

29. Clemens Aigner (AUT) 204,0

U.a. nicht für 2. DG qualifiziert: Gregor Schlierenzauer (AUT), Elias Tollinger (AUT), Markus Schiffner (AUT), Florian Altenburger (AUT)

Gesamtwertung nach 3 von 4 Bewerben:

1. Prevc (SLO) 842,1 Punkte

2. Freund (GER) 822,4

3. Gangnes (NOR) 800,2

4. Hayböck (AUT) 799,0

Den Live-Ticker zum Nachlesen finden Sie auf der nächsten Seite...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen