Wega-Einsatz in Wien-Hietzing – Angreiferin erschossen

Großeinsatz der Wiener Polizei im Nobelbezirk Hietzing: Eine betagte Dame soll ihre Pflegerin attackiert haben. Die Wega schoss auf die 67-Jährige.

Spezialkräfte der Wiener Polizei riegeln aktuell einen Tatort im 13. Bezirk ab. "Heute"-Infos zufolge ist hier ein Streit zwischen einer 67-jährigen dementen Dame und ihrer Pflegerin eskaliert. Die Seniorin soll ihre Betreuerin mit einem Messer attackiert haben. In der Folge rückte die Wega an.

Dienstpistole angewendet

Wie "Heute" in Erfahrung bringen konnte, gab die Polizei Schüsse ab. Die verdächtige Frau wurde durch die Kugeln der Beamten schwer verletzt. Sie wurde vom Christopherus 9 ins Donauspital geflogen. Dienstagnachmittag dann die traurige Nachricht: Die 67-Jährige ist ihren schweren Verletzungen erlegen. Mehr Hintergründe HIER >>

Ein Augenzeuge zu "Heute": "Sirenen, Blaulicht – bis vor einer Stunde wimmelte es hier vor Polizei."

Bei einem Lokalaugenschein schilderte ein Taxifahrer die bangen Minuten: "Sirenen, Blaulicht – bis vor einer Stunde wimmelte es hier vor Polizei. Man bekam es mit der Angst zu tun, da niemand etwas Genaues wusste. Mittlerweile hat sich die Situation aber schon etwas beruhigt und nur noch einige Beamte sichern den Tatort ab."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz, coi Time| Akt:
PolizeiLPD WienHietzingPistole

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen