Pkw auf Schutzweg geschleudert, 2 Kinder schwerverletzt

Eine Mutter mit ihren Kindern an einem Zebrastreifen. Symbolbild
Eine Mutter mit ihren Kindern an einem Zebrastreifen. SymbolbildiStock/Robert Petrovic
Zwei Fahrzeuge kollidierten auf einer Kreuzung in Linz. Eines davon wurde auf einen Zebrastreifen geschleudert und traf eine Mutter mit ihren Kindern.

Freitagnachmittag kam es in der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz zu einem schweren Verkehrsunfall. Den Hergang schildert die Landespolizeidirektion in einer Aussendung. Ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten fuhr stadteinwärts und dürfte ein Rotlicht auf der Kreuzung missachtet haben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

"Der Fahrzeuglenker stieß mit dem Pkw eines 40-Jährigen aus dem Bezirk Linz-Land zusammen, welcher die Kreuzung ebenfalls geradeaus überqueren wollte. Durch die Wucht des Anpralls wurde der Pkw des 45-Jährigen nach links auf den Schutzweg geschleudert."

Bub und Mädchen schwer verletzt

Den Zebrastreifen überquerten gerade eine 26-jährige Mutter gemeinsam mit ihren fünf und acht Jahre alten Kindern. Alle drei wurden vom Wagen erfasst und zu Boden gestoßen.

Die Mutter wurde leicht verletzt, ihre beiden Kinder – ein Bub und ein Mädchen – sogar schwer. Sie wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Unverletzt blieben hingegen die beiden Fahrzeuglenker.

Nav-Account leo Time| Akt:
OberösterreichLinzUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen