Plakat-Schlacht um Heeres-Volksbefragung

Bild: Heute

Auf den Straßen der Republik tobt eine Materialschlacht: Mit Tausenden Plakaten hoffen die Personenkomitees auf Mobilisierung. Besonders präsent ist die SP-nahe Gruppe "Frauen für ein Berufsheer".

: Mit Tausenden Plakaten hoffen die Personenkomitees auf Mobilisierung. Besonders präsent ist die SP-nahe Gruppe "Frauen für ein Berufsheer".

Nicht nur in der Landesverteidigung setzen Wehrpflichtgegner auf Profis. Für die verbliebenen wurde die Agentur Demner, Merlicek & Bergmann (DMB) engagiert, die unter anderem für XXXLutz, BIPA, Darbo oder Vöslauer wirbt.

Die DMB-koordinierte Gruppe frauen-fuer-ein-berufsheer.at ließ über den Jahreswechsel Tausende Poster, vor allem in Ostösterreich affichieren. Das VP-Komitee unter Veit Sorger plakatiert seit voriger Woche.

Ab Freitag bemüht sich Parteichef Spindelegger um Konservierung der Wehrpflicht. Abschaffen will sie Kanzler Faymann (SP) – ab Sonntag bringt er sich deshalb persönlich ein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen