Witze über Jungfräulichkeit

Pocher bringt Fan zum Weinen – Sender distanziert sich

Oliver Pocher geht mit seinen Witzen gerne mal an Grenzen. Bei einem seiner jüngsten Auftritte brachte er eine Zuseherin zum Weinen.

Heute Entertainment
Pocher bringt Fan zum Weinen – Sender distanziert sich
Oliver Pocher ging bei einer Show wohl zu weit.
IMAGO/Steinbrenner

Der Humor von Oliver Pocher (46) ist nicht jedermanns Sache. Der Komiker geht mit seinen Sprüchen gerne mal unter die Gürtellinie. So auch beim SWR-Sommerfestival am Pfingstwochenende. Dort wurde ein weiblicher Gast im Publikum Opfer seiner Witze. Laut "Stuttgarter Zeitung" soll er sie sogar zum Weinen gebracht haben, sodass sie von Mitarbeitern betreut werden musste.

Pocher macht sich über Jungfrau-Geständnis lustig

Im Rahmen seiner Show stellte er der jungen Frau einige sehr persönliche Fragen, darunter auch, ob sie schon mal "gebumst" hatte. Sie verneinte und machte sich damit zur Zielscheibe seiner Sprüche. Immer wieder soll der 46-Jährige daraufhin auf der Bühne die Jungfräulichkeit der Zuseherin thematisiert haben.

Sie soll sich daraufhin bloßgestellt gefühlt haben und völlig aufgelöst gewesen sein. Andere Besucher und sogar Mitarbeiter des SWR hätten laut Berichten versucht, die Dame zu trösten und zu beruhigen. Mittlerweile hat Pocher hingegen trotz Aufregung sogar ein Video der Frau auf Instagram geteilt.

"Für den SWR hätten derartige verletzende Bloßstellungen in einem öffentlich-rechtlichen Angebot nichts verloren. Mit Pocher sollte ein Publikum angesprochen werden, das sonst nur unzureichend versorgt würde. Dieser Versuch sei in diesem Fall bedauerlicherweise völlig misslungen", so der Sender SWR, der Veranstalter war, jetzt.

BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

1/164
Gehe zur Galerie
    Model Alessandra Ambrosio lässt für ein "Vogue"-Shooting alle Hüllen fallen.
    Model Alessandra Ambrosio lässt für ein "Vogue"-Shooting alle Hüllen fallen.
    instagram/alessandraambrosio

    Auf den Punkt gebracht

    • Oliver Pocher hat bei einem Auftritt eine Zuseherin mit persönlichen Fragen über ihre Jungfräulichkeit zum Weinen gebracht
    • Der Sender distanziert sich von Pochers Verhalten und bezeichnet die Bloßstellung als unangemessen für ein öffentlich-rechtliches Angebot
    red
    Akt.