Polit-Knaller – brisantes neues Zeugnis für Regierung

Kein gutes Regierungszeugnis stellt eine neue Umfrage den Parteien von Werner Kogler (Grüne) und Karl Nehammer (ÖVP) aus.
Kein gutes Regierungszeugnis stellt eine neue Umfrage den Parteien von Werner Kogler (Grüne) und Karl Nehammer (ÖVP) aus.ROLAND SCHLAGER / APA / picturedesk.com
Diese neue Polit-Umfrage sorgt für Aufsehen! Der Sender ATV fragte ab, inwieweit die heimischen Parteien für die Regierungsarbeit geeignet seien.

Spannung am Sonntagabend durch eine neue Umfrage für die Sendung "ATV Aktuell: Die Woche" (um 22:20 Uhr bei ATV und in der ZAPPN App). Meinungsforscher Peter Hajek befragte dabei 500 Österreicher und Österreicherinnen: "Inwieweit sind die Parteien geeignet, Teil einer Bundesregierung zu sein?" Besonders für die Regierungsparteien ÖVP und Grüne ist das "Zeugnis" brisant. Beide sind nämlich damit konfrontiert, dass ihnen mehr Menschen die Regierungs-Eignung absprechen, als sie positive Stimmen sammeln können. 

Erst auf Platz drei und vier der Umfrage finden sich die beiden Regierungsparteien wieder, jeweils mit negativem Saldo. 52 Prozent der Befragten halten die ÖVP "gar nicht" (34 Prozent) oder "eher nicht" (18 Prozent) geeignet für das Regierungsamt. 57 Prozent sehen die Grünen "gar nicht" (35 Prozent) oder "eher nicht" (22 Prozent) in der Position, Teil der Regierung zu sein. Noch schlimmer trifft es die Oppositionspartei FPÖ: 61 Prozent der Befragten finden, dass die FPÖ "gar nicht" (49 Prozent) bzw. "eher nicht" (12 Prozent) bereit für eine Regierungsbeteiligung ist.

SPÖ und NEOS als geeignetsten für Regierung

Auf Platz 1 und 2 landen die Oppositionsparteien SPÖ und NEOS. Der größte Teil der Befragten von 53 Prozent, laut ATV repräsentativ für die österreichische Bevölkerung, hält die SPÖ am geeignetsten, Teil einer Bundesregierung zu sein. 23 Prozent davon sehen die Sozialdemokraten dafür "sehr geeignet", 30 Prozent "eher geeignet". Diesen stehen 40 Prozent gegenüber, die die SPÖ "eher nicht" (22 Prozent) bzw. "gar nicht" (18 Prozent) geeignet für eine Regierungsbeteiligung halten. Der Rest der Befragten hat keine Meinung dazu.

Auf Platz zwei folgen die NEOS: 43 Prozent halten die NEOS für "sehr" bzw. "eher geeignet" einer künftigen Regierung anzugehören. "Die SPÖ ist seit 2017 nicht mehr in der Regierung, dazwischen war und ist es auf der Regierungsbank sehr turbulent zugegangen, um es höflich zu formulieren. Da steigt die Hoffnung, dass es die gute, alte SPÖ besser machen würde. Auffallend ist, dass die SPÖ auch bei nicht wenigen ÖVP-Wähler:innen punkten kann", sagt zu diesen brisanten Ergebnissen der Meinungsforscher Peter Hajek.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account rfi Time| Akt:
Karl NehammerWerner KoglerGrüneÖVPUmfragePolitik

ThemaWeiterlesen