Polizei entschuldigt sich für heiße Lehrvideos

Selbst in der Schnelllebigkeit des Internet brauchen manche Dinge einige Zeit, um zu einem Skandal zu werden. Zwei Videos der spanischen Polizei, in denen heiße Dessous-Models äußerst anschaulich Erste Hilfe demonstrieren, schafften es nun mehr als ein Jahr nach ihrer Veröffentlichung, jemanden zu beleidigen.

Die beiden Clips wurden im Dezember 2012 veröffentlicht. Nun, 14 Monate später, wurden die Lehrvideos zum Welthit. Weil sich einige Leute offiziell beschwerten, nachdem ihnen die Kurzfilme in einem Seminar gezeigt worden waren. Die Clips seien sexistisch und hätten nichts in einem Erste-Hilfe-Kurs verloren.

Polizei entschuldigt sich

Die Polizei der spanischen Stadt Zaragosa entschuldigte sich daraufhin für das "unangebrachte" Material. Die Teilnehmer seien allerdings vor Beginn der Veranstaltung darauf hingewiesen worden, dass sie Videos mit Frauen in Unterwäsche zu sehen bekommen werden.

Die Videos zeigen Mund-zu-Mind-Beatmung, Herzmassage und das Heimlich-Manöver. Doch anstatt der sonst zum Einsatz kommenden Erste-Hilfe-Puppen werden die lebensrettenden Maßnahmen von nur in Unterwäsche gekleideten Models dargeboten. Zudem werden die Techniken äußerst lasziv in Szene gesetzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen