Polizei fassungslos, was Betrunkener (35) alles macht

Die Ermittlungen der Polizei laufen.
Die Ermittlungen der Polizei laufen.apa/picturedesk.com (Symbolbild)
Ein Mann hat in Klagenfurt am Wörthersee offenbar zu tief ins Glas geschaut und mit seinem Verhalten die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich gezogen.

Polizeibeamte konnten gegen 14.00 Uhr im Zuge einer Streifendienstfahrt am Südring in Klagenfurt am Wörthersee einen Mann dabei beobachten, wie er immer wieder auf die Fahrbahn sprang, teilweise vor vorbeifahrende Fahrzeuge und dadurch mehrfach die Fahrbahn blockierte.

Beamten beschimpft und angebrüllt

In weiterer Folge querte der Mann trotz Rotlicht die Fahrbahn, ging auf den Streifenwagen zu und fing sofort an, die Beamten lautstark zu beschimpfen und anzubrüllen. Dabei zeigte er ständig den Mittelfinger und schrie die Beamten mit beleidigenden Worten an.

Die Beamten mahnten den 35-jährigen amtsbekannten Mann aus dem Bezirk Feldkirchen ab und forderten ihn mehrmals auf, sein aggressives Verhalten einzustellen. Dieser verhielt sich weiterhin sehr aggressiv und uneinsichtig und ging in der Folge mit geballten Fäusten auf die Beamten zu.

Mann verweigert Alkomatentest

Daraufhin wurde der renitente und offensichtlich alkoholisierte Mann vorläufig festgenommen und zu weiteren Einvernahmen auf die PI St. Ruprechter Straße gebracht, wo er einen Alkomatentest verweigerte. Er wurde angezeigt und in das Polizeianhaltezentrum Klagenfurt/WS eingeliefert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichKärntenPolizeiFestnahmeAlkoholAlkoholmissbrauch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen