Polizei fassungslos, wie schnell Biker (27) fährt

Die Polizei nahm dem Biker sofort den Führerschein ab.
Die Polizei nahm dem Biker sofort den Führerschein ab.Johann Groder / EXPA / picturedesk.com (Symbolbild)
Die Polizei hat am Freitag einen 27-Jährigen in Tirol aus dem Verkehr gezogen, der mit seinem Motorrad viel zu schnell unterwegs war.

Eine Streife der Landesverkehrsabteilung führte am Freitag gegen 11.30 Uhr auf der Tiroler Straße (B171) im Gemeindegebiet von Münster Geschwindigkeitskontrollen durch.

Dabei konnten die Polizisten bei erlaubten 70 km/h einen von Münster kommend und in Richtung Strass im Zillertal fahrenden Motorradlenker mit einer Geschwindigkeit von 161 km/h messen.

Riskante Fahrweise

Zudem wies er eine riskante Fahrweise auf und überholte an einer unübersichtlichen Stelle. Die Anhaltung des 27-jährigen, österreichischen Motorradlenkers erfolgte im Gemeindegebiet von Strass im Zillertal.

Bei der anschließenden Lenker- und Fahrzeugkontrolle, sowie Vorführung zum Sprengelarzt wurde eine Fahruntauglichkeit aufgrund einer Suchtgiftbeeinträchtigung festgestellt.

Dem Lenker wurde der Führerschein an Ort und Stelle vorläufig abgenommen. Der 27-Jährige wird an die Bezirkshauptmannschaft Schwaz angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichTirolRaserVerkehrPolizeiDrogenDrogenmissbrauch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen