Polizei rettet Bambino aus den Fängen der Welpenmafia

Zwei Wiener Polizisten konnten am Wochenende einen kleinen Hundewelpen retten. Er soll von einer Frau illegal zum Kauf angeboten worden sein. 

Die Wiener Polizei konnte am Wochenende einen süßen Hundewelpen von der Straße retten. Der Vierbeiner wurde nach Rücksprache mit einem Amtstierarzt, einer illegalen Welpenverkäuferin in der Brigittenau abgenommen – er sollte an einen Unbekannten verkauft werden.

Kuschel- und Streicheleinheiten

Die Beamten Markus und Pepi von der Polizeiinspektion Pasettistraße haben den kleinen Vierbeiner liebevoll "Bambino" getauft. Bis zur Übergabe an die Tierrettung, die sich in weiterer Folge um den Kleinen kümmerte, blieb er noch auf der Polizeiinspektion und wurde mit vielen Kuschel- und Streicheleinheiten versorgt. Die Frau, die den Hund zum Verkauf angeboten hatte, wurde schließlich angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienBrigittenauPolizeiHund

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen