Polizei schnappt Einbrecher mit Aufenthalts-Verbot

(Symbolbild)
(Symbolbild)Zoom.Tirol
Ein 19-Jähriger ging am Donnerstagabend einbrechen – und wurde erwischt. Gegen ihn besteht ein fremdenrechtliches Aufenthaltsverbot.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Josefstadt wurden in der Nacht auf Freitag aufgrund eines Einbruchsversuchs alarmiert. Ein Zeuge soll beobachtet haben, wie sich zwei Personen gewaltsam Zutritt zu einem Büro verschafften, indem sie über einen Balkon kletterten und ein Fenster aufbrachen.

Bargeld gefunden

Das Duo (19 und 22 Jahre alt, slowakische Staatangehörige) konnte auf frischer Tat in dem Gebäude angehalten werden. In den mitgeführten Rucksäcken konnten die Beamten Bargeld und eine Bohrmaschine vorfinden. Laut ersten Erhebungen sollen die Tatverdächtigen die Balkontüre im 1. Stockwerk des Büros aufgebrochen und Bargeld aus einer Handkassa entwendet haben.

Die Tatortarbeiten sind noch nicht abgeschlossen und die Einvernahmen der Tatverdächten stehen noch aus. Gegen den 19-Jährigen besteht ein fremdenrechtliches Aufenthaltsverbot in Österreich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WienEinbruch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen