Polizei umstellt Auto am Gürtel und nimmt Mann fest

Festnahme am Hernalser Gürtel in Wien
Festnahme am Hernalser Gürtel in WienLeserreporter
Am Hernalser Gürtel kam es am Dienstagabend zu einem spektakulären Polizeieinsatz. Ein Auto wurde umstellt und der Lenker festgenommen. 

Am Dienstag kam es am Wiener Gürtel in den Abendstunden zu einem Stau. Der Grund war allerdings nicht Überlastung, sondern ein Polizeieinsatz. Mehrere Streifenwagen umstellten einen Ford Focus direkt bei der U-Bahnstation Alserstraße und schnitten ihm den Fluchtweg ab. Polizisten zogen den Lenker anschließend aus dem Fahrzeug und durchsuchten den Kombi. "Heute"-Leserreporter Marco konnte einige Augenblicke des Einsatzes auf einem Video festhalten, bis ein Beamter sie vorbeiwinkte und aufforderte weiterzufahren. 

Drogen-Lenker wollte vor Polizei flüchten

Wie die Polizei am Mittwoch bekannt gab, wurden Beamte des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus am Mariahilfer Gürtel gegen 20 Uhr auf einen Lenker (33) aufmerksam, der durch eine verdächtige Fahrweise auffiel. Als die Polizisten den Mann zur Lenker- und Fahrzeugkontrolle anhalten wollten, missachtete dieser sämtliche Anhaltezeichen.

Der 33-Jährige versuchte zu flüchten und raste mit überhöhter Geschwindigkeit über den Inneren Gürtel, missachtete das Rotlicht an einer Kreuzung und fuhr gegen die Einbahn. Das Fahrzeug konnte schlussendlich  bei der U-Bahnstation Alserstraße angehalten werden, wie das Video eines Leserreporters zeigt. 

Es stellte sich heraus, dass der Lenker über keine gültige Lenkberechtigung verfügte und das Fahrzeug unter Drogeneinfluss lenkte. Das Fahrzeug wurde im Anschluss von einem Suchtmittelspürhund der Polizeidiensthundeeinheit durchsucht, dabei konnte eine geringe Menge Suchtmittel (Cannabis) sichergestellt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienJosefstadtLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen