Pollen-Alarm jetzt in ganz Österreich

Nach Schnee und Eiseskälte kommt nun der Pollenflug auf Österreich zu.
Nach Schnee und Eiseskälte kommt nun der Pollenflug auf Österreich zu.Getty Images/iStockphoto
Aufgrund der steigenden Temperaturen kommt der Pollenflug frühzeitig in Schwung. Derzeit ist die Belastung vor allem durch Hasel und Erle verschärft.

Die Kältewelle hat den Pollenflug der Frühblüher von Hasel und Erle nur kurzzeitig unterbrochen. Mit den neuerdings stark steigenden Temperaturen nimmt die Pollensaison wieder richtig Fahrt auf.

Denn die Blühbereitschaft der Frühblüher ist nicht von Schnee und Frost abhängig, sondern orientiert sich allein an der Tagestemperatur. Erreichen die Temperaturen 8 bis 10 Grad und scheint dazu noch die Sonne, beginnen die Sträucher zu stäuben.

 Das Wetter in den nächsten Tagen >>>

Föhn sorgt für stärkeren Pollenflug

Da sich in den nächsten der Aufwärtstrend bei den Temperaturen weiter fortsetzt, sind bereits am Wochenende mäßig hohe Belastungen zu befürchten. Zudem nimmt laut Pollenwarndienst der Föhneinfluss von Vorarlberg bis Salzburg zu. Doch auch im Donauraum und im Wiener Becken sollten sich Allergiker entsprechend wappnen und Dusch- sowie Schlafgewohnheiten anpassen.

Eine Entlastung ist übrigens auch in den kommenden Wochen nicht zu erwarten: Nach den Frühblühern geht es nahezu nahtlos mit dem nächsten großen Allergieschub weiter, wenn ab Mitte März die hochallergene Birke zu blühen beginnt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
AllergieGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen