Pornostar scheffelte Millionen – jetzt ist er Pastor

Früher drehte Joshua Pornos, heute predigt er über die Gefahren. 
Früher drehte Joshua Pornos, heute predigt er über die Gefahren. Screenshot Youtube/ Fight the new drug
Joshua Broome drehte als "Rocco Reed" mehr als 1.000 Pornofilme und verdiente viel Geld. Warum er nach sechs Jahren jedoch den Ausstieg beschloss.

"Weit über eine Million Dollar" habe er in der Pornoindustrie verdient sagt Joshua Broome, der unter seinem Künstlernamen "Rocco Reed" mehr als 1.000 Pornofilme drehte. Nach sechs Jahren "habe ich buchstäblich den Überblick darüber verloren, wer ich war", so Broome gegenüber der "New York Post." "Alles war gelogen und erfunden. Ich wollte mir das Leben nehmen und hatte nicht den Mut dazu."

Austro-Pornostar verrät seine Lieblingsposition beim Sex

Berufsziel: Schauspieler

Eigentlich wollte der 20-Jährige Schauspieler werden und kam nach Hollywood, um den Einstieg in die Branche zu finden. Er fand ihn – allerdings in eine andere Art der Unterhaltung. Während er 2006 als Kellner arbeitet, trifft Broome auf eine Gruppe von Frauen, die ihn überzeugen, dass Pornos seine Chancen, ein Filmstar zu werden, verbessern würden. Er folgt ihrer Empfehlung und wird nur wenige Tage später in einem Erwachsenenfilm besetzt. Schon bald dreht er Dutzende von Szenen pro Monat und wird schnell zu einem der beliebtesten männlichen Stars in der Branche – aber die Arbeit erfüllt ihn nicht.

"Ich habe die Lüge geglaubt, dass ich glücklich sein würde, wenn ich Geld verdiene", so Broome heute. "Ich habe weit über eine Million Dollar verdient. Ich reiste überall hin, wo ich hinwollte. Ich hatte so viel Sex, wie ich mir nur vorstellen konnte. Aber als ich das alles hatte, brach mein Leben zusammen, weil es die Trauer und die Leere, die ich immer in mir spürte, noch verstärkte."

Neustart mit Hope

Broome schockierte Brancheninsider, als er 2012 nach sechs Jahren abrupt aus der Branche ausstieg. Er verließ Los Angeles und zog nach Hause nach North Carolina. Er kämpfte mit Depressionen, war "voller Scham" und versuchte, seine frühere Karriere zu verbergen, während er in einem Fitnessstudio arbeitete.

2014 lernte er Hope im Fitnessstudio kennen, die ihn für seine frühere Tätigkeit nicht verurteilte und ihn in die Kirche einlud. Der Pornostar erlebte plötzlich ein spirituelles Erwachen und fand eine Erfüllung, die ihm der Glanz und Glamour der Pornowelt nicht bieten konnte. Er studierte biblische Theologie, bevor er 2016 Hope heiratete. Das Paar hat nun drei gemeinsame Söhne.

Mann wollte sich selbst einen blasen – mit Folgen

"Es ist nie zu spät"

Der heute 39-jährige ist derzeit Pastor an der Good News Baptist Church in Cedar Rapids, Iowa (USA) und unterrichtet und predigt auch im ganzen Land. Der ehemalige "Erwachsenen-Entertainer" spricht außerdem über die Gefahren von Pornos. Broome hat auch einen Podcast und Instagram-Seite mit mehr als 50.000 Followern.

Es sei nie zu spät ist, seinen Lebensweg zu ändern, sagt er und seine außergewöhnliche Reise vom Pornostar zum Pastor sei der beste Beweis dafür. Heute fühlt sich Broome nicht mehr durch seine frühere Karriere belastet. "Man kann zulassen, dass die Vergangenheit einen beherrscht, oder man kann die Kontrolle übernehmen und sich seine Vergangenheit zu eigen machen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp Time| Akt:
LoveWeltUSAPornografie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen