Porsche-Lenkerin musste Bein abgenommen werden

Die 29-jährige schwer verletzte Porsche-Lenkerin liegt nach wie vor auf der "Intensiv" des UKH Meidling. Ein Bein konnte leider nicht mehr gerettet werden.
Leichte Entwarnung nach dem furchtbaren Porscheunfall in Ebreichsdorf (Baden): Die 29-jährige Immo-Managerin ist zwar nach wie vor in intensivmedizinischer Behandlung, aber laut Krankenhaussprecher zumindest stabil.

Ein Bein war leider nicht mehr zu retten, musste knapp unterhalb des Knies amputiert werden. Wie berichtet war die Akademikerin mit ihrem Porsche 911 auf der Magna-Racino-Allee gegen einen Baum gefahren. Dabei wurde die Frau massiv eingeklemmt, besonders schlimm erwischte es eben die Beine. Die Schwerverletzte wurde aus dem Wrack geschnitten und ins UKH Meidling gebracht.

Zur Unfallursache wird zwar ermittelt, ein Bekannter, der hinter der Frau gefahren war, wird befragt. Für die gesamte Allee gilt übrigens Tempo 50 - unterbrochen von einer 30er-Zone. "Da es keine Fremdverletzten gibt, werden die Ermittlungen nicht auf Hochdruck geführt", erklärt ein Polizist.

CommentCreated with Sketch.58 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
NiederösterreichNewsNiederösterreich

CommentCreated with Sketch.Kommentieren