Wirtschaft

Produktrückruf! Glassplitter in Medizin entdeckt

Das Produkt BIOGELAT Cranberry UroForte Liquidum 120ml wird nun zurückgerufen, da diese Gurgellösung mit Glassplitter verunreinigt sein könnte. 

In dieser Gurgellösung könnten sich Glassplitter befinden. Das Produkt wird zurückgerufen.
In dieser Gurgellösung könnten sich Glassplitter befinden. Das Produkt wird zurückgerufen.
Kwizda/iStock ("Heute"-Montage)

Eine Charge des Produkts BIOGELAT Cranberry UroForte Liquidum 120ml könnte von einer Verunreinigung mit Glassplittern betroffen sein. Die Nummer der möglicherweise betroffenen Charge ist: 2D0110, Mindesthaltbarkeitsdatum: 03/2024.

Auch ohne Rechnung: Lösung retournieren

Produkte mit dieser Chargen-Nummer sollten daher nicht konsumiert werden, und können von den Konsumenten in den österreichischen Apotheken zurückgegeben werden. Den Kaufpreis bekommen Kunden selbstverständlich auch ohne Kaufbeleg rückerstattet.

Es wird darauf hingewiesen, dass alle anderen Chargen oder Packungsgrößen BIOGELAT Cranberry UroForte Liquidum nicht von diesem Rückruf betroffen sind. Der Inverkehrbringer Kwizda Pharma GmbH kommt seiner Verantwortung und Sorgfaltspflicht gemäß den lebensmittelrechtlichen Bestimmungen nach und hat daher einen Rückruf des Produkts veranlasst. Diese Warnung besagt nicht, dass die Gefährdung durch das Unternehmen verursacht wurde. Kwizda Pharma GmbH entschuldigt sich für alle Unannehmlichkeiten, die durch diesen Rückruf entstehen können.

1/52
Gehe zur Galerie
    <strong>15.07.2024: Bursch (10) tyrannisiert Stadt, braucht 24-h-Aufpasser.</strong> Ein 10-Jähriger treibt seit Wochen sein Unwesen in einem Ort: Er soll unter anderem ein Feuerwehrauto gestohlen haben. <a data-li-document-ref="120047660" href="https://www.heute.at/s/bursch-10-tyrannisiert-stadt-braucht-24-h-aufpasser-120047660">Jetzt gibt es neue Details &gt;&gt;&gt;</a>
    15.07.2024: Bursch (10) tyrannisiert Stadt, braucht 24-h-Aufpasser. Ein 10-Jähriger treibt seit Wochen sein Unwesen in einem Ort: Er soll unter anderem ein Feuerwehrauto gestohlen haben. Jetzt gibt es neue Details >>>
    Matthias Lauber