"Sechsstelliger Bereich"

Produzent enthüllt: Musikvideo kommt Loredana teuer

Für das Musikvideo von "Kein Hunger" soll die Rapperin laut dem Produzenten einen "hohen sechsstelligen" Betrag bezahlt haben.

20 Minuten
Produzent enthüllt: Musikvideo kommt Loredana teuer
Das Musikvideo von Loredanas Song "Kein Hunger" erschien im Dezember 2020.
Instagram/loredana

Der deutsche Videoproduzent Alldifferent ist für etliche Musikvideos von Deutschrappern verantwortlich. Er steckt unter anderem hinter den Musikvideos für "Sport" von Apache 207 (26), "Brillis" von Shirin David (28), "One Night Stand" von Capital Bra (29) oder "Kein Hunger" von Loredana (28).

Nun verriet der Videograf in einem Tiktok, dass die Schweizerin für Letzteres einen Betrag im "hohen sechsstelligen Bereich" bezahlte.

"Ich bewerte jetzt deutsche Rapper nach wie viel Geld sie bei mir gelassen haben", erklärt Alldifferent zu Beginn seines TikToks. Über seinem Kopf läuft ein Zufallsgenerator, welcher ihm jeweils einen Deutschrapper vorgibt, den der Videoproduzent dann anschließend auf einer Liste von eins bis zehn einträgt.

"Super, super, super teuer"

Als Erstes wird ihm Bausa (35) vorgeschlagen, worauf er meint: "Bausa war einer meiner ersten Arbeitgeber. Ich liebe Bausa und er kommt auf die eins." Als Zweites erscheint Rapper Dardan (26), welcher laut Alldifferent ebenfalls viel Geld bei ihm ausgegeben habe. Er landet jedoch trotzdem nur auf Platz sechs.

Als dann schließlich Ufo361 (35) vorgeschlagen wird, meint er: "Wir haben noch nie miteinander gearbeitet", bevor er sich erinnert, "doch, wir haben miteinander gearbeitet. Es war Loredanas Projekt, 'Kein Hunger'. Das war super, super, super teuer, hoher sechsstelliger Bereich."

Er bezahlte die Hälfte

Ufo361 hat auf dem Song ein Feature und habe laut Alldifferent die Hälfte des Betrages bezahlt. Mit diversen Videosets, aufwändigen Lichtshows, Requisiten und Statisten ist der Preis sogar fast schon gerechtfertigt. Ebenfalls dürften die zehn Millionen Aufrufe auf Youtube der Rapperin einen stolzen Batzen rückerstattet haben.

Als er später noch zu Apache 207 kommt, verrät er, dass er mit dem deutschen Rapper sein teuerstes Projekt jemals gemacht habe, nämlich für den Song "2sad2disco". "Das war vielleicht die teuerste Produktion der deutschen Musikindustrie", so Alldifferent.

BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

    Emily Ratajkowski zeigt einmal mehr, was sie hat.
    Emily Ratajkowski zeigt einmal mehr, was sie hat.
    Instagram/emrata

    Auf den Punkt gebracht

    • Videoproduzent Alldifferent hat bereits für etliche Deutschrapper Musikvideos produziert
    • In einem Tiktok erzählt er, wie viel verschiedene Rapper bei ihm für Musikvideos ausgegeben haben
    • So soll Loredanas Musikvideo für "Kein Hunger" einen hohen sechsstelligen Betrag gekostet haben
    20 Minuten
    Akt.
    Mehr zum Thema
    ;