"Puta madre!" – Riesenhai schreckt spanischen Fischer

Im Bild: Dieser Hai wurde vergangenen Monat an der Küste von A Coruña gesichtet. 
Im Bild: Dieser Hai wurde vergangenen Monat an der Küste von A Coruña gesichtet. Screenshot YouTube-Video
Ein Fischer machte in der Nähe der nordspanischen Küste von Ribadesella eine sehr seltene Beobachtung. Er entdeckte einen riesigen Weißen Hai.

In Spanien wird derzeit ein Video ganz besonders häufig geteilt. Es zeigt nämlich die Begegnung mit einem dort eher selten anzutreffenden Meeresbewohner – einem Weißen Hai.

Wie spanische Medien berichten, bekam ein Fischer vergangenen Samstag einen ziemlichen Schrecken beim Segeln. Wenige Meter vor der Küste in der nordspanischen Provinz Asturien erspähte Juan Carlos González nämlich eine Flosse – nicht ahnend, dass es sich dabei um die Flosse eines Haifischs handeln würde. Schon gar nicht in Küstennähe.

Knapp fünf Meter lang

Das Tier näherte sich seinem Boot, bis es schließlich so nah heranschwamm, dass der Fischer erkannte, um welch imposantes Meereslebewesen es sich handelte. Es war nämlich ein Weißer Hai, ein ziemlich großer sogar. Schätzungen zufolge sei das Tier etwa vier bis fünf Meter lang gewesen. Ausgewachsene Tiere dieser Art können übrigens zwischen 3,4 bis 6,4 Meter lang werden. 

Auch in A Coruña

Die Sichtung des Weißen Haies sorgt deshalb für so viel Aufmerksamkeit, da das Vorkommen eines Tieres dieser Art und Größe in den spanischen Gewässern in der Regel nicht üblich ist. 

Allerdings wurde auch Ende des letzten Monats an der Küste von A Coruña, auch im Norden von Spanien, ein Weißer Hai gesichtet, ebenso von etwa fünf Metern Länge. Hafenarbeiter entdeckten und fotografierten das Tier. Ein Video des Weißen Haies ist umgehend auf YouTube gelandet: 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
Stadt- und WildtiereHaiSpanien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen