Queen ist von Harrys Anschuldigungen enttäuscht

Queen Elizabeth II. und ihr Enkel Prinz Harry
Queen Elizabeth II. und ihr Enkel Prinz HarryPhoto Press Service
Prinz Harry sorgt mit seinen Aussagen für großen Unmut innerhalb des britischen Palastes. Nun meldet sich auch die Queen zu Wort.

Queen Elizabeth II. zeigt sich bestürzt über Ihren Enkel Prinz Harry (36) welcher in letzter Zeit immer wieder für unangenehme und vor allem private Schlagzeilen sorgt. Laut "Daily Mail" ist die Königin getroffen von Harrys "sehr persönlicher Kritik". Es scheint, als käme niemand aus seiner Familie zurzeit gut weg.

"Es geht einfach darum, die 'Spirale' zu durchbrechen, richtig?", so Prinz Harry. In seinem Interview mit Oprah Winfrey verrät der Prinz, dass seinem Vater Charles (72) in der Erziehung jegliche Sympathie fehlte. Harrys Vater habe ihm und seinem Bruder (38) im jungen Alter lediglich gesagt: "Es war so für mich, also wird es auch für euch so sein." Harry ist allerdings der Auffassung, dass dies nicht der richtige Weg dafür sei. Nur weil man selbst unter der Hand des Vaters gelitten habe, müsse man dies nicht bei seinen Kindern fortsetzen. "Ganz gleich welche Erfahrung man im Leben auch gemacht hat, du hast es in der Hand und kannst es bei deinen Kindern richtig machen", fügte der Prinz hinzu.

"Das war der Grund für die Flucht"

Mit dieser Aussage kritisiert der 36-Jährige indirekt auch die Erziehungsqualitäten der Queen und die des im April verstorbenen Prinz Philip († 99). Er vermittle den Eindruck, von seinen Großeltern in vollkommener Verwahrlosung aufgewachsen zu sein. Dabei hatte er zuvor im Interview mit Oprah noch seine Großeltern in Schutz genommen, als er jegliche Spur des Rassismus-Vorwurfs von ihnen weglenkte. 

Laut dem Palast-Insider, dem britischen "Mirror", soll Prinz Charles von den jüngsten Vorwürfen ebenfalls "zutiefst verletzt" sein. Der 72-Jährige fragt sich, warum er mit diesen Anschuldigungen zu kämpfen habe. Dennoch bereue der Prinz seine Worte nicht. Dieses Model der Königsfamilie habe schon zu viele Frauen gefordert. Er möchte nicht noch weitere verlieren. "Die Liste wächst und all dies ist immer auf die gleichen Menschen zurück zu führen. Das gleiche Business Model", so Harry. Er will dieses Band nun ein für alle Mal durchbrechen und trat deshalb die Flucht in die USA an.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
QueenPrinz Harry

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen