Leser

Wiener geht auf zwei Beamte bei Park-Kontrolle los

In der Nacht auf Montag kam es in der Wiener City zu wilden Szenen: Im Stadtpark wurde ein Mann kontrolliert. Dann kippte die Stimmung plötzlich.

Am Montag machten Streifenbeamte gegen 3.40 Uhr morgens eine Personenkontrolle bei einem im Stadtpark anwesenden Mann. Dem Wiener gefiel das Vorhaben der Polizisten aber gar nicht – laut der Wiener Polizei reagierte der Mann "äußerst aggressiv". Die Anhaltung eskalierte komplett – vier Beamte schritten gegen den Rowdy ein.

Drogen im Rucksack – Mann im Häfn

Zunächst reagierte der Mann erbost auf die Anhaltung, dann weigerte er sich, in seinen Rucksack hineinblicken zu lassen. Wie ein Leserreporter-Video zeigt, eskalierte die Situation daraufhin: Der Mann soll seinem Frust freien Lauf gelassen haben – auch physisch. Vier Polizisten brachten den Wiener danach zu Boden und versuchten mehrmals, ihn zu fixieren. Nur mit großer Mühe gelang es den Beamten, den Mann zu stellen.

Letztendlich wurde der Rowdy festgenommen – die Gegenwehr des Mannes war jedoch so stark, dass zwei Polizisten den Dienst nicht mehr fortsetzen konnten. Wieso der Mann gegen einen Blick in den Rucksack war? In seiner Tasche befanden sich Drogen. Die Polizisten nahmen den Mann schließlich fest und brachten ihn in eine Justizanstalt.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

1/311
Gehe zur Galerie

    Bildstrecke: Leserreporter des Tages

    1/156
    Gehe zur Galerie
      08.12.2023: <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120008456" href="https://www.heute.at/s/protest-marsch-dann-pickt-klima-shakira-vor-parlament-120008456">Protest-Marsch, dann pickt Klima-Shakira vor Parlament</a>
      Letzte Generation Österreich Twitter / Leserreporter