"Über 10.000 Leute"

Ramadan-Ende: Tausende bei Zuckerfest in Wien

In Floridsdorf kam es am Mittwochvormittag zu einer riesigen Menschenansammlung. Tausende feiern das Fest des Fastenbrechens.

Community Heute
Ramadan-Ende: Tausende bei Zuckerfest in Wien
Unzählige Menschen versammelten sich am Mittwoch vor einer Moschee im 21. Bezirk.
Leserreporter

Tausende Menschen versammelten sich am Mittwochvormittag vor dem islamischen Zentrum am Bruckhaufen in Wien-Floridsdorf. Grund dafür war das islamische Zuckerfest (Eid al-Fitr oder auch Bayram), welches am Mittwoch von unzähligen Muslimen auch in Wien gefeiert wird. Der Andrang vor dem Glaubenshaus war enorm.

"Heute besonders viel los!" – Eltern verwirrt wegen schulfreiem Tag

Das Ende des Ramadans bedeutet den Beginn einer neuen Feierlichkeit der Muslime. Denn am Dienstagabend begann das Fest des Fastenbrechens, welches im unmittelbaren Anschluss darauf gefeiert wird.

Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

"Heute"-Leser Omar nahm ebenfalls am Zuckerfest teil. Laut ihm sei die Stimmung vor Ort äußerst ausgelassen und friedlich. Etwas verwundert ist er dann aber doch: "An Festtagen ist immer viel los, aber heuer war wirklich sehr viel los! Ansonsten ist es eigentlich sehr ruhig hier", erzählt er im "Heute"-Gespräch.

Vor wenigen Wochen verschickte die Direktion eines Wiener Gymnasiums eine Rundmail an die Eltern der Schüler, die bei einigen Fragen offen ließ. In dem Schreiben erinnert die Schulleitung daran, dass am Mittwoch, dem 10. April kein Unterricht stattfinden wird und verweist darin gleichzeitig auf den islamischen Fastenmonat Ramadan – mehr dazu hier.

1/5
Gehe zur Galerie
    Schüler eines Gymnasiums im 21. Bezirk haben zu Ramadan-Ende (10. April) mitten in der Woche schulfrei.
    Schüler eines Gymnasiums im 21. Bezirk haben zu Ramadan-Ende (10. April) mitten in der Woche schulfrei.
    Denise Auer.

    Zuckerfest
    Muslime auf der ganzen Welt feiern am Zuckerfest (Eid al-Fitr) das Ende des Fastenmonats Ramadan – dabei zelebrieren sie das sogenannte Fastenbrechen. Während des Ramadan verzichten Gläubige tagsüber auf Essen und Getränke. Heuer findet das Zuckerfest von 9. bis 10. April statt und wird von Gläubigen drei Tage lang gefeiert.

    Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

    1/296
    Gehe zur Galerie

      Auf den Punkt gebracht

      • In Wien-Floridsdorf versammelten sich am Mittwochvormittag Tausende von Menschen vor dem islamischen Zentrum, um das Fest des Fastenbrechens zu feiern, was zu einer riesigen Menschenansammlung führte
      • Die Stimmung vor Ort wurde als ausgelassen und friedlich beschrieben, obwohl der große Andrang überraschend war
      red
      Akt.
      Mehr zum Thema