Rathausplatz: Die roten Herzerl hängen schon!

Der Christkindlmarkt am Rathausplatz soll auch zu Coronazeiten Weihnachtsstimmung verbreiten. Die Lampions des Herzerlbaums werden bereits aufgehängt.

Die rote Lichterkette ist jedes Jahr eines der beliebtesten Fotomotive am Wiener Weihnachtstraum. Daran soll sich auch heuer nichts ändern: Mit einem blauen Kran ging es für Techniker am Montag hoch hinauf – von Ast zu Ast wurden die Lampions in der ahornblättrige Platane befestigt. Läuft alles nach Plan, soll der romantischte Baum der Stadt zur Eröffnung des Christkindlmarktes am 13. November hell erleuchten.

35 weniger Stände, mehr Platz

Am 15. Oktober hat das Marktamt der Veranstaltung am Rathausplatz grünes Licht gegeben. Um die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten, wurde im Zusammenhang mit der Wirtschaftskammer Wien und dem Mediziner Hans Peter Hutter von der MedUni Wien ein Präventionskonzept erarbeitet ("Heute" berichte). Die Veranstalter versprechen heuer eine "wesentlich ruhigere Atmosphäre" und "mehr Platz".

So wird es heuer 35 weniger Stände als im Vorjahr geben. Zudem sollen Freiflächen, in den Gäste Speisen und Getränke konsumieren können, "ohne den Besucherstrom in den Gassen zu stören", extra ausgewiesen werden. Mitarbeiter sollen diese Plätze kontrollieren. Zudem sollen acht bis 12 Meter breite Gassen "ausreichend Platz" bieten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ik Time| Akt:
WeihnachtenChristkindlmarktWienRathausInnere StadtCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen