Rätsel-Mord in Dornbirn beschäftigt "Aktenzeichen XY"

Im April 2019 wurde in Vorarlberg ein 27-Jähriger getötet. Noch immer wird nach dem noch unbekannten Täter fieberhaft gefahndet. Jetzt wird der Fall in der Sendung "Aktenzeichen XY" im TV erneut aufgerollt.
In der Nähe des Bahnhofs Dornbirn-Haselstauden entdeckte eine Frau am späten Abend des 26. April 2019 einen leblosen Körper. Sofort alarmierte sie die Einsatzkräfte, doch der Notarzt konnte lediglich den Tod des jungen Mannes feststellen. Die ermittelnden Polizeibeamten entdeckten später, dass der Tote schwere Bauchverletzungen aufwies – "Heute" berichtete.

Die einzige Zeugin, jene Frau, die die Leiche gefunden hatte, konnte keinerlei Hinweise auf einen möglichen Täter liefern. Trotzdem gelang es den Ermittlern, einen Verdächtigen auszuforschen.

Fahndung in "Aktenzeichen XY"

Jetzt wird der noch immer ungelöste Fall in der bekannten ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" Thema. Der Beitrag zum Tötungsdelikt in Dornbirn soll am Mittwoch, dem 15. April, um 20.15 Uhr ausgestrahlt werden. Im Zuge dessen hat die Vorarlberger Polizei eine detaillierte Beschreibung und auch Fahndungsfotos des mutmaßlichen Täters veröffentlicht.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Dabei handelt es sich um einen etwa 20 bis 30 Jahre alten Mann. Dieser ist rund 1,80 Meter groß und von schlanker Statur. Laut Vorarlberger Polizei hat der Verdächtige einen "dunklen Teint, kurze braune Haare, auffallend buschige, über der Nase fast zusammengewachsene dunkle Augenbrauen, angewachsene Ohrläppchen". Der mutmaßliche Täter ist Raucher und spricht Serbisch, aber kein Deutsch. Auf Englisch könne er sich nur gebrochen verständigen.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
DornbirnNewsVorarlbergMord/Totschlag

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen