Überfall auf 16-Jährigen – Polizei sucht diese Männer

Ein brutaler Raubüberfall auf einen Jugendlichen ereignete sich im September. Die Salzburger Polizei will die Verdächtigen nun mit Fotos überführen.

Am 24. September kurz vor 23 Uhr bedrohten drei Unbekannte einen Tennengauer (16) am Bahnsteig des Bahnhofs in der Salzburger Gemeinde Kuchl. Während einer der drei Schmiere stand, hielt ein weiterer Mann das Opfer fest. Der Haupttäter richtete ein Messer gegen den Jugendlichen. Mit der Drohung, ihn abzustechen, forderte er Geld. Weil das Opfer kein Bargeld mitführte, raubten die Täter seine goldene Halskette. Dann flüchteten die Unbekannten. 

Aufnahmen der Überwachungskameras der ÖBB zeigen nun drei Männer. Das Opfer identifizierte sie als mögliche Tatverdächtige. 

Das ist die Beschreibung der Polizei

Mutmaßlicher Hauptäter: ca. 16 Jahre, 170 cm groß, dünne Statur, dunkelbraune Haare, südländisches Aussehen, österreichischer Dialekt, dunkel bekleidet

Täter 2: ca. 16 Jahre, 170 cm groß, dunkelbraune Haare, südländisches Aussehen, dunkel bekleidet

Täter 3: ca. 17 Jahre, 175 cm groß, Vollbart, südländischer Typ, beige Jacke

Die Anordnung zur Fahndung wurde von der Staatsanwaltschaft Salzburg erteilt. Hinweise zu den Tätern werden vom Kriminaldauerdienst des LKA Salzburg unter 059133-50-3333 entgegengenommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account np Time| Akt:
SalzburgKuchlPolizeiÜberfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen