Hier können Wiener ab sofort Sex-Puppen kaufen

Silikonpuppen als Sex- und Liebespartner liegen im Trend. Nach dem Erfolg in Wiener Bordellen hat jetzt der erste "Real Dolls"-Schauraum eröffnet.
Nach der internationalen Aufregung um Sexpuppen in österreichischen Bordellen und deren augenscheinlicher Beliebtheit, hat jetzt in Wien ein ganz besonderer Schauraum seine Pforten geöffnet.

Das Unternehmen "Companion" in der Trazerberggasse 2/16, in Wien-Hietzing (13. Bezirk) hat sich auf lebensecht wirkende Silikon Liebespuppen spezialisiert. Die sogenannten Real Dolls werden nicht nur als Pantscherl angepriesen, sondern als – beinahe – vollwertigen Ersatz für einen Partner. In Asien etwa sind Männer mit Alltagsbeziehungen zu solchen Silikonfrauen keine Seltenheit mehr – wie in diesem Video zu sehen ist. Dieser Trend hat nun auch Österreich erreicht.

Wenn Erwachsene mit Puppen spielen

Die meist männlichen Interessenten können sich die Real Dolls in dem Wiener Schauraum nicht nur ansehen, sondern diese auch anfassen und "die Qualität testen". Über 40 verschiedene Gesichter, neun unterschiedliche Körpergrößen, acht verschiedene Augen- und vier Hautfarben werden angeboten. Außerdem können Haare, Finger- und Zehennägel, Lippen und noch viele andere Optionen individuell nach Kundenwunsch gestaltet werden. Es sind auch männliche Modelle verfügbar.

Toll für Fetischisten, aber doch potenziell verstörend, wirkt das exklusive Angebot des Wiener Shops, seinem Pupperl ein eigenes Gesicht nach einer Fotovorlage von Designern anfertigen zu lassen.

CommentCreated with Sketch.17 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Po und Vagina fühlen sich unterschiedlich an

Hochgelobt wird von "Companion" das Material aus welchem die Real Dolls hergestellt werden. Sie bestehen aus "Platinum Silikon", basierend auf Kautschuk und einem Metallskelett, das dem menschlichen Körper exakt nachempfunden ist. Durch verschiedene Silikonmischungen sollen sich zum Beispiel die Beine und der Po anders anfühlen, als die Brust oder die Vagina, wie auf der Infoseite des Unternehmens zu lesen ist.

Apropos: Power-User können ihre Real Doll mit austauschbarer, anstatt fix verbauter Vagina bestellen. "Je nach Belastung kann man sich für das individuell bessere Modell entscheiden", informiert "Companion". Zu den weiteren aufpreispflichtigen Premium Features gehören etwa ein Heizsystem, Touch-Sensoren, Sound-System und Gesichtsmimik. Je nach eingebauter Technik und Größe bringen die Real Dolls zwischen 20 und 50 Kilo auf die Waage.

Real Dolls kosten 1.990 Euro aufwärts

Dafür muss man aber auch tief ins Börserl greifen. Das Billig-Modell gibt es ab 1.990 Euro, Robodolls mit Gesichtsmimik sind erst ab 7.490 Euro zu haben. Sozusagen als Bonus werden die Schlafzimmer-GefährtInnen mit einem passendem Kleidungstück ausgeliefert – wohl damit sie auch in der Öffentlichkeit jederzeit präsentabel gekleidet sind.

(rcp)

Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
HietzingNewsWienSexErotik

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema