Real macht Haaland-Transfer zu "Staatsangelegenheit"

Gewohnte Pose: Haaland beim Torjubel
Gewohnte Pose: Haaland beim TorjubelGEPA
Real Madrid will Stürmerstar Erling Braut Haaland im Sommer von Dortmund loseisen. Kein Preis scheint zu hoch. 

Erling Braut Haaland ist die heißeste Transfer-Aktie im Sommer! Der Ex-Salzburg spielt im Dortmund-Trikot seit Monaten groß auf. Am Samstag schnürte der Norweger beim 2:4 gegen die Bayern einen Doppelpack – es waren seine Pflichtspiel-Tore Nummer 99 und 100. Nur 146 Spiele benötigte der 20-Jährige, um die magische Marke zu knacken. Zum Vergleich: Lionel Messi war erst nach 210 Partien dreistellig, Cristiano Ronaldo nach 301.

Real Madrid intensiviert daher die Bemühungen, Haaland nach Spanien zu locken. Die stets gut informierte Zeitung "As" schrieb: "Wenn die Verpflichtung von Erling Haaland bislang Priorität hatte, ist sie nun zu einer Staatsangelegenheit geworden."

Der Marktwert des Superstürmers wird auf 110 Millionen Euro geschätzt. Seine Verpflichtung käme wesentlich teurer. Rund 150 Millionen Euro Ablöse müsste der BVB auf den Tisch legen, um Haaland aus seinem bis 2024 laufenden Vertrag rauszukaufen. Dazu kämen 20 Millionen Euro Gehalt pro Jahr. 

Stemmt das "weiße Ballett" den Deal, müsste sich David Alaba wohl um andere Alternativen umsehen. Denn dass sich Real gleich zwei Topstars im Sommer leisten kann, scheint aus finanzieller Sicht unrealistisch.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Erling Braut HaalandReal MadridBorussia Dortmund

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen