Diesen Betrieben zahlt die Regierung einen Corona-Bonus

Der doppelte Ausfallsbonus kommt Unternehmen zugute, die nicht direkt von den Covid-Maßnahmen wie etwa Geschäftsschließungen betroffen waren, aber trotzdem Umsatzeinbußen von mindestens 40 Prozent verzeichneten.
Der doppelte Ausfallsbonus kommt Unternehmen zugute, die nicht direkt von den Covid-Maßnahmen wie etwa Geschäftsschließungen betroffen waren, aber trotzdem Umsatzeinbußen von mindestens 40 Prozent verzeichneten.Daniel González / Westend61 / picturedesk.com
Die Bundesregierung dreht wieder den Geldhahn auf. Die Corona-Finanzhilfen werden weiter verlängert, die Tourismusbranche atmet auf.

Der Tourismus gehört zu den Hauptbetroffenen der Pandemie. Um die heimischen Betriebe mit ihren Mitarbeitern weiter bestmöglich durch die Coronakrise zu bringen, hat die Bundesregierung im heutigen Ministerrat weitere Unterstützungen beschlossen. Neben der Notstandshilfe – "Heute" hat berichtet – wird auch der doppelte Ausfallsbonus für Betriebe weiter verlängert.

Auch Ausfallsbonus für April

Damit soll auch Unternehmen geholfen werden, die nicht direkt von den Covid-Maßnahmen wie etwa Geschäftsschließungen betroffen waren, aber trotzdem Umsatzeinbußen von mindestens 40 Prozent verzeichneten. Mit dem "Märzbonus" hat die Bundesregierung eine Verdoppelung des Ausfallsbonus umgesetzt.

Rund 100.000 Anträge sind bisher eingelangt, etwa 90.000 davon wurden bereits bewilligt, 540 Millionen Euro ausgezahlt. Jetzt wurde diese Maßnahme, die gerade für Tourismusbetriebe überlebenswichtig ist, um ein weiteres Monat verlängert. "Vom Wirtshaus, über Beherbergungsbetriebe bis hin zur Freizeitwirtschaft, den Reisebüros und Veranstaltungsbranche wird diese Maßnahme auch im April maßgeblich Unterstützung bringen", ist sich Tourismusministerin Elisabeth Köstinger sicher.

So hoch ist dein Bonus

Der Ausfallsbonus besteht zur Hälfte aus dem "Zuschuss" und zur Hälfte aus einem (optionalen) "Vorschuss" auf den Fixkostenzuschuss der zeitnah und unbürokratisch die Liquidität der antragstellenden Unternehmen verbessern soll.

Beispiel: Ein kleines Restaurant erleidet durch den Corona-Lockdown (trotz Take-away-Angebot) einen Umsatzausfall von  minus 90 Prozent. Der Jahresumsatz beträgt 450.000 Euro, der monatliche Umsatz 37.500 Euro. Mit dem "Märzbonus" kann der Ausfallbonus auf über 10.000 Euro verdoppelt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
TourismusGastronomieElisabeth KöstingerHandelBundesregierung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen