Rekord an Schulabmeldungen – über 7.500 Kinder zu Hause

Mutter unterrichtet ihr Kind daheim.
Mutter unterrichtet ihr Kind daheim.Phillip Waterman / Westend61 / picturedesk.com
Die Zahl der Schulabmeldungen ist aufgrund der Corona-Pandemie explodiert. Insgesamt 7.515 Kinder werden heuer von zu Hause unterrichtet.

Die Zahl der Schulabmeldungen hat sich im heurigen Schuljahr verdreifacht. Insgesamt 7.515 Kinder bis zur neunten Schulstufe befinden sich im heurigen Schuljahr im Heim-Unterricht, wie Daten aus dem Bildungsministerium bestätigen.

Meiste Abmeldungen in NÖ

Abmeldungen sind bis zum ersten Schultag möglich. Im Vorjahr waren es rund 2.600, in den Jahren zuvor jeweils etwa 2.400.
An der Spitze liegt das Bundesland Niederösterreich mit 2.049 Abmeldungen, dahinter folgen Oberösterreich (1.427), die Steiermark (1.130) und Wien (870).

Die meisten Abmeldungen gab es im Volksschulbereich mit insgesamt 4.933 Kindern. In der fünften bis achten Schulstufe sind es 2.412, auf die neunte Schulstufe entfallen 170 Abmeldungen.

Abmeldungen im Schuljahr 2021/21 nach Bundesländern
Abmeldungen im Schuljahr 2021/21 nach BundesländernAPA-Grafik / picturedesk.com

In Österreich gilt keine Schul-, sondern lediglich eine Unterrichtspflicht. Eltern unterrichten ihre Kinder oftmals wegen der Test- bzw. einer befürchteten Impf-Pflicht lieber zu Hause, nur am Ende des Jahres muss eine Prüfung über den Jahresstoff abgelegt werden. Begründungspflicht gibt es derzeit keine.

Faßmann will zweite Externisten-Prüfung

Bildungsminister Heinz Faßmann kündigte aber strengere Regeln diesbezüglich an und möchte eine zweite Externisten-Prüfung einführen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Schule

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen