Gesundheits-Bedenken

Republikaner Mitch McConnell gibt Posten im US-Senat ab

Der Fraktionschef der Republikaner im US-Senat, Mitch McConnell, gibt im November seinen Posten auf. Diese Amtszeit werde seine letzte sein.

Republikaner Mitch McConnell gibt Posten im US-Senat ab
Im vergangenen Jahr war McConnell zwei Mal innerhalb weniger Wochen plötzlich während einer Pressekonferenz für mehrere Sekunden erstarrt.
REUTERS

Diese Amtszeit werde seine letzte als Chef der Republikaner sein, sagte der 82-Jährige McConnell am Mittwoch in einer Rede vor dem Kongress. Die überraschende Ankündigung wurde von Abgeordneten beider Parteien mit stehenden Ovationen im Plenarsaal gewürdigt.

Gesundheitlich angeschlagen?

McConnell ist seit 2007 der führende Republikaner im Senat und damit der am längsten amtierende Fraktionschef in der Geschichte des Kongresses. Von 2015 bis 2021 war er Senats-Mehrheitsführer. In dieser Funktion blockierte er viele Gesetzesvorhaben der demokratischen Regierung unter Präsident Barack Obama und stärkte dessen Nachfolger Donald Trump nach der Amtsübernahme den Rücken.

BILDERSTRECKE: "Sie hassen mich": Emotionale Trump-Schimpftirade vor Gericht

    Donald Trump sorgte mit einem Wutausbruch gegen die Staatsanwaltschaft für einen Eklat.
    Donald Trump sorgte mit einem Wutausbruch gegen die Staatsanwaltschaft für einen Eklat.
    REUTERS

    Allerdings mehrten sich in den vergangenen Monaten die Bedenken hinsichtlich des Gesundheitszustands des republikanischen Senators. Im vergangenen Jahr war McConnell zwei Mal innerhalb weniger Wochen plötzlich während einer Pressekonferenz für mehrere Sekunden erstarrt. Im vergangenen März wurde er zudem nach einem Sturz bei einem privaten Abendessen ins Krankenhaus eingeliefert.

    Trotz dieser Vorfälle hatte McConnell einen Rücktritt stets kategorisch abgelehnt.

    Diese Storys solltest du am Freitag, 12. April, gelesen haben

    Auf den Punkt gebracht

    • Mitch McConnell, der Fraktionschef der Republikaner im US-Senat, kündigte an, dass seine derzeitige Amtszeit seine letzte sein werde, was von Abgeordneten beider Parteien mit stehenden Ovationen im Plenarsaal gewürdigt wurde
    • Es bestanden zunehmend Bedenken hinsichtlich seines Gesundheitszustands, da McConnell in den letzten Monaten bei mehreren Anlässen gesundheitliche Probleme hatte
    red, 20 Minuten
    Akt.
    ;