Zurück aus den USA

Richard Lugner & sein "Bienchen": "Haben in Vegas ..."

Gerade in Wien gelandet, ziehen die Neo-Verliebten Resümee. Was "Bienchen" stört, ob sie "Ja" gesagt haben und wie ihr Vegas-Trip verlaufen ist.

Heute Entertainment
Richard Lugner & sein "Bienchen": "Haben in Vegas ..."
Richard Lugner und Simone "Bienchen" Reiländer in Las Vegas
Privat

Am 14. April gegen 8.30 Uhr hatten Richard Lugner (91) und "Bienchen" Simone Reiländer (40) wieder österreichischen Boden unter den Füßen. Ihre Vegas-Reise liegt hinter ihnen und besonders die Blondine ist darüber nicht wirklich unglücklich, wie sie im Gespräch mit "Heute" durchklingen lässt.

"Vegas hat kaum veganes oder gesundes Essen zu bieten. Und die Portionen sind riesig", freut sie sich schon auf Essen, das ihr wirklich schmeckt. "Ich habe mir Vegas anders vorgestellt. Und das Bellagio kann ich keinem empfehlen", ist nicht alles Gold, was glänzt.

Treffen mit Lugners Tochter in den USA

Doch es gab auch wirklich schöne Momente, wie "Bienchen" erzählt – wie zum Beispiel die Treffen mit Lugners unehelicher Tochter Nadine Jeannine (39). "Wir haben sie jeden Tag gesehen. Wir hatten auch Programm mit der WKO, aber der ganze Tag mit Richards Tochter war der schönste. Wir waren beim Red Rock und haben die Natur und einfach nur die Atmosphäre genossen. Später waren wir outdoor Essen und im Park mit ihrer Familie. Sonst hatten wir eher Stress. Jacky war mit Leo auch kurz da – am letzten Tag."

Doch, wie lief es zwischen den Neo-Verliebten? Noch alles rosa im Paradies? "Wo Licht ist, ist auch Schatten. In Vegas gab es viel Licht", scheint alles harmonisch zu sein. Ob das Zusammenleben nun reibungslos klappen wird? "Naja, Überraschungen gibt es jetzt sicher keine mehr", muss Reiländer lachen.

Homestory: So leben "Bienchen" und Richard Lugner

1/40
Gehe zur Galerie
    Simone "Bienchen" Reiländer  ist bei Richard Lugner eingezogen
    Simone "Bienchen" Reiländer ist bei Richard Lugner eingezogen
    Sabine Hertel

    Trotzdem gibt es da so eine Sache, die sie auf die Palme bringt. "Neunzig Prozent der Zeit haben wir uns gut vertragen. Ja, es gibt etwas, was mich stört. Das war früher aber auch schon so und das wird sich auch nicht mehr ändern. Irgendwie müssen wir lernen – oder nur ich – damit zurechtzukommen. Ich beschreibe es mal so: wenn zwei Chefpersönlichkeiten aufeinander treffen, die es beide gewohnt sind den Ton anzugeben, dann kracht es ab und an."

    Kein Grund allerdings nicht über die anstehende Hochzeit zu reden, oder haben die beiden etwa schon in Vegas "Ja" zueinander gesagt? "Nein. Wobei wir natürlich auch in Vegas darüber gesprochen haben. Möchten aber unsere Familie und Freunde dabei haben, nicht Elvis."

    BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

    1/168
    Gehe zur Galerie
      Mit farblich abgestimmter Baseballcap zu ihrem Bikini räkelt sich Model Kendall Jenner auf einem Boot.
      Mit farblich abgestimmter Baseballcap zu ihrem Bikini räkelt sich Model Kendall Jenner auf einem Boot.
      Instagram/kendalljenner

      Auf den Punkt gebracht

      • Richard Lugner und sein "Bienchen" sind nach ihrem Vegas-Trip zurück in Wien und ziehen ein Resümee
      • Sie freuen sich darauf, wieder gesundes Essen zu genießen, waren aber auch von schönen Momenten, wie Treffen mit Lugners Tochter in den USA, begeistert
      • Obwohl es zwischen den beiden "Neo-Verliebten" harmonisch zu sein scheint, gibt es auch kleinere Probleme, die sie zu überwinden versuchen
      • Die Hochzeit haben sie noch nicht in Vegas gefeiert, sondern planen, Familie und Freunde dabei zu haben
      red
      Akt.