Richard Lugner und Dschungel-Lydia – die geheimen Chats

Richard Lugner ist sauer auf Dschungel-Lydia.
Richard Lugner ist sauer auf Dschungel-Lydia.Imago Images
Nachdem "Bild" behauptete, zwischen Richard Lugner und Lydia Kelovitz funke es, kriselt es zwischen den beiden. "Heute" liegen die Whatsapp-Chats vor.

Richard Lugner und Lydia Kelovitz lernten einander im Jahr 2019 kennen, als die heute 30-Jährige bei der Wahl zur "Heute"-Opernballprinzessin den dritten Platz belegte. Danach folgten für Kelovitz eine Teilnahme bei "DSDS" und ein Engagement beim RTL-"Dschungelcamp"-Coronaformat "Dschungelshow". Der österreichische Sender "ATV" hielt die junge Sängerin demnach für die ideale Besetzung als eine von mehreren Kandidatinnen, mit denen sich Richard Lugner im August im Rahmen von Dreharbeiten auf eine Luxus-Yacht begeben soll.

Streit über Händchen halten

Kürzlich war Kelovitz dann mit Richard Lugner beim Spargelstechen zu sehen – als eine von vier Begleiterinnen an seiner Seite. "Bild.de" nahm ein Foto von dem Termin zum Anlass, aus Lugner und Kelovitz mehr als nur Kollegen zu machen. Weil die Hände der beiden auf einem Foto nah beieinander lagen, wurde in dem deutschen Medium daraus ein "Händchen halten" gemacht und spekuliert: "Ist sie die Neue an Richard Lugners Seite?". Das passte Mörtel gar nicht – er dementierte den Artikel vehement und gab sogar eine Pressemeldung heraus, die klarstellen sollte: außer einer Zusammenarbeit sei da nichts.

"Heute" zugespielte Whatsapp-Protokolle zeigen nun, wie aufgeheizt die Stimmung zwischen Lugner und Kelovitz auch privat zu sein scheint. Diskutiert wurde dort unter anderem über die Behauptung, es sei Händchen gehalten worden. Lugner schrieb Lydia am Freitag eine Whatsapp-Nachricht: "Ich kann mich an Händchen halten beim besten Willen nicht erinnern". Lydia Kelovitz an Richard Lugner: "Auf dem Bild sieht es so aus, als würde man Händchen halten. Was soll ich sagen!? Pff mir ist generell egal, was Medien schreiben, oder sich aus Bildern einBILDEN. Wenn es Ihnen wichtig ist. Was will man von mir? Ich werde von ATV bezahlt, ja und weiter!? Welche Rolle soll ich denn spielen!? Dann bitte um Anweisung und Information".

Lugner sieht seinen Namen "schamlos ausgenutzt"

Lugner warf der 30-Jährigen vor, seinen Namen "schamlos auszunutzen". Das wollte die junge Sängerin nicht auf sich sitzen lassen und konterte: "Ich mach eh bei jedem Scheiß mit! Aber dann soll man mir eben Anweisungen geben, was das für eine Rolle ist. Typisch Österreich! Unprofessionalität am Tagesprogramm! Die Deutschen können wenigstens ein genaues Briefing vornehmen, bevor die Öffentlichkeit in irgendeiner Art und Weise davon Kenntnis nimmt."

Man kann also davon ausgehen, dass es sich hierbei keineswegs um eine private Beziehung, sondern um eine inszenierte Geschichte handelt. Unterhaltsam ist sie trotzdem...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha, cor Time| Akt:
Richard Lugner

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen