Riesenansturm mit Corona-Party auf Lokal in Wien-Wieden

Diese Wiener schien der aktuelle Lockdown nicht zu kümmern.
Diese Wiener schien der aktuelle Lockdown nicht zu kümmern.Leserreporter
Ein Pop-Up-Lokal sorgte am Wochenende für Wirbel in Wien-Wieden. Zahlreiche Wiener pfiffen hier auf die Corona-Regeln. 

Am Wochenende wurde ein Szene-Lokal im 4. Wiener Gemeindebezirk gestürmt – Grund dafür war ein Sandwich. Ein neu eröffnetes Pop-Up-Lokal lockte zahlreiche Besucher an. Hatten diese erstmal etwas vom Take-Away-Angebot ergattert, wurden einige von ihnen scheinbar zu Lockdown-Rebellen. 

Aktuell befindet sich Wien nach wie vor im harten Lockdown. Anfangs war für die Osterruhe in Ost-Österreich sogar ein Aus für Take-Away-Angebote geplant. Wahrscheinlich, um genau solche Szenen zu vermeiden. Die Kunden des Pizzateig-Popups sammelten sich in der Umgebung des Lokals, standen dicht beisammen und tranken den Wein, der im Lokal verkauft wurde. 

Ein "Heute"-Leser zeigt sich empört: "Es waren ungefähr fünfzig bis achtzig Gäste im Umkreis des Lokals und haben keine Masken getragen. Der Mindestabstand wurde auch nicht eingehalten, die Leute haben sich zur Begrüßung umarmt. Ein Polizist war da, aber es gab keine Personenkontrollen und keine Anzeigen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
WienWiedenGastronomie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen