Robbie Williams schockt mit Kinderporno-Verschwörung

Robbie Williams
Robbie Williams(Bild: kein Anbieter/Helmut Graf)
In Youtube-Videos überrascht der Superstar mit abstrusen Verschwörungstheorien: Mit Corona würden etwa die Illuminati nach der Weltherrschaft greifen.

Nicht auch noch du, Robbie! Nach Xavier Naidoo ("In Österreichs Tunnel prügeln sich Robo-Klone") und Rapper Sido ist nun offenbar auch der weltbekannte Popstar unter die "Aluhut-Promis" gegangen. Seit einigen Tagen geistern mehrere Videos durch das Netz, in denen Robbie Williams (46) die Welt an seinen Gedanken teilhaben lässt. Was er dabei enthüllt, lässt vielen Fans die Nackenhaare zu Berge stehen.

So kommentiert Williams etwa die sogenannte "QAnon"-Bewegung, deren Anhänger die "Pizzagate"-Theorie verbreiten. Sie sind davon überzeugt, dass die USA eigentlich von einer Schattenregierung regiert wird. Diese entführt Kinder und hält sie in einem Keller einer Pizzeria in Washington gefangen. Die jungen Menschen würden dort sexuell misshandelt und aus deren Blut darüberhinaus noch "Adrenochrom" gewonnen, das als Verjüngungstrank dienen soll. Auch die Clintons hätten ihre Finger im Spiel, was durch angebliche E-Mails bestätigt sein solle. Passend dazu tauchte die Geschichte erstmals im US-Wahlkampf 2016 auf, um Donald Trumps Gegnerin Hillary Clinton zu diskreditieren.

"Dämonische Energien"

Was der "Angels"-Sänger nun selbst davon hält, gibt er nicht preis, doch lassen seine Aussagen in einem Interview mit YouTuber Chris Thrall Anfang Mai tief blicken: "Eines ist ja ganz klar: Die Wortwahl in diesen E-Mails ist verdammt verdächtig." Und: "Diese Sache, von der wir glauben, dass sie passiert, ist das Schlimmste, was man sich vielleicht auf der Welt vorstellen kann."

In einem Gespräch mit der ehemaligen BBC-Journalistin Anna Brees kam er ebenfalls noch einmal auf "Pizzagate" zu sprechen. Natürlich darf auch Kritik an den Medien bzw. der "Lügenpresse" nicht fehlen, die diese Verschwörungstheorien zu widerlegen versuchen: "Schau, es könnte eine ganz vernünftige Erklärung geben für diese Wortwahl. Bedeutet, dass nichts aufgeklärt wurde. Es wurden nicht den richtigen Leuten an den richtigen Orten die richtigen Fragen gestellt", ist er überzeugt. "Diese dämonische Energie durchdringt doch das ganze Medien-System."

Neue Weltordnung?

Als wäre das noch nicht absurd genug, bekennt sich der 46-Jährige auch noch zu den steilen Thesen des früheren Fußballprofis und Esoterikers David Icke (78). Dieser ist der Ansicht, dass die "Bruderschaft" der Illuminati eine neue Weltordnung plant und die Corona-Pandemie eines ihrer Mittel ist, um dies zu erreichen. Icke spricht hierbei vom "Großen Erwachen" ("The Great Awakening").

"Man kann und sollte nicht das lesen und glauben, was einem aufgezwungen wird", so Williams in dem Interview dazu. "Ich habe David ziemlich oft getroffen. Ich mag ihn wirklich. Ich mag seine Botschaft. Ich mag, was er zu sagen hat."

Robbies Aussagen lassen einige seiner Fans an seinem Geisteszustand zweifeln. Gleichzeitig erhält er aber auch über Twitter viel Zuspruch von Menschen, die sich in ihren eigenen Ansichten dadurch bestätigt fühlen. Der vierfache Vater selbst plädiert, dass seine Thesen nicht mehr als Verschwörungstheorien abgestempelt werden sollten. Er befürchtet jetzt scheinbar Konsequenzen für sich und seine Familie für seinen öffentlichen Umgang mit der Thematik: "Wenn diese sehr, sehr dunklen Dinge, über die die Menschen sprechen, passieren, werden sie sich erst mal nicht dich schnappen, sondern mich." 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
Robbie WilliamsVerschwörungstheorieXavier NaidooGroßbritannienHillary ClintonInterview

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen