Robo-Hund "Spot" hilft bei Ikea mit

Robo-Hund Spot überwacht die Baustelle.
Robo-Hund Spot überwacht die Baustelle.Ikea
Ab sofort informiert ein Roboter-Hund über Fortschritte auf der Baustelle, wo gerade der erste City-Ikea entsteht. Ende August ist Eröffnung.

Die Zeiten von Bleistift, Tusche und Papierplänen, die sind zumindest bei Ikea gelaufen. Auf der Baustelle beim Wiener Westbahnhof, wo derzeit der erste City-Ikea entsteht, geistert ab sofort nächtens ein Roboter-Hund herum, der genau das übernimmt.

Der von der Ex-Google-Tochter Boston Dynamics entwickelte Vierbeiner "Spot" erstellt via Laser-Sensoren regelmäßig 3-D-Gebäudemodelle und informiert dann alle Beteiligten in Echtzeit über Fortschritte und Planungsänderungen. Partner sind G. Klampfer Elektroanlagen und das Linzer Start-up qapture.

Und wie sieht’s nun mit den Fortschritten aus? Die Errichtung des fünfstöckigen Marktes läuft nach Plan. In Kürze werden alle vier Fassadenseiten und das Dach mit 160 Bäumen begrünt. Geht’s weiter wie gehabt, dann kann die Filiale Ende August eröffnen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
IkeaRoboterBaustelleBauen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen