Rundfunkgebührverweigerern wird Luft aus Reifen gela...

In den sozialen Netzwerken ist der Wirbel aktuell riesengroß. Grund ist ein Artikel der "Welt", in dem kurz zusammengefasst davon berichtet wird, dass säumigen Schuldnern von Rundfunkbeiträgen und Co. mittels eines an ihrem Auto montierten Ventilwächters die Luft aus den Reifen gelassen wird. Was viele zuerst als Scherz abtaten, ist Realität - man sollte aber über die Hintergründe Bescheid wissen.

In den sozialen Netzwerken ist der Wirbel aktuell riesengroß. Grund ist , in dem kurz zusammengefasst davon berichtet wird, dass säumigen Schuldnern von Rundfunkbeiträgen und Co. mittels eines an ihrem Auto montierten Ventilwächters die Luft aus den Reifen gelassen wird. Was viele zuerst als Scherz abtaten, ist Realität - man sollte aber über die Hintergründe Bescheid wissen.

Ist das eigene Auto für Behörden tabu? Ein Streitthema, das immens aufregt. In Deutschland kommen tatsächlich Ventilwächter zum Einsatz, wenn Schuldner sich etwa beharrlich weigern, Gebühren zu bezahlen. Diese Ventilwächter werden an den Reifen von Fahrzeugen montiert und lassen die Luft aus dem Reifen, sollte das Fahrzeug in Betrieb genommen werden. Der Besitzer wird mittels Aufklebern am Auto informiert.

Dabei muss es gar nicht um Rundfunkgebühren gehen. Tatsächlich können Gebührenanstalten um Hilfe bei den Gemeinden ansuchen, sollte ein Schuldner nicht den Gebührenzahlungen nachkommen und es keine andere Möglichkeit geben, den Zahlungen einzufordern. Die Behörde muss dann die Ventilwächter genehmigen und einsetzen - in Deutschland geschieht dies seit rund zehn Jahren.

Immer mehr ins Rampenlicht gelangen sie laut "Welt", weil die Zahl der Zahlungsunwilligen immer weiter steige. So hätten Rundfunkanstalten 2014 weit über 800.000 Mal um Amtshilfe wegen Schuldner angesucht, so der Bericht. Ebenso lange wie Ventilwächter im Einsatz sind, sind diese auch umstritten. Unter rechtlichen und sicherheitstechnischen Gesichtspunkten sind sie umstritten, weil die Warnaufkleber entfernt und der Lenker dann in einen schweren Unfall aufgrund der platten Reifen verwickelt werden könnte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen