Salzburger Problem

Bild: GEPA
Red Bull Salzburg ist auf Meisterkurs. In der Europa League ist man gescheitert. Fans weinen den Offensiv-Stars Mane, Alan und Kampl nach.

Ist ihr Fehlen schuld am Europacup- Aus? Nein! Salzburg ist vorne noch immer top besetzt. Das Problem liegt in der Defensive. Das Gegenpressing funktioniert nicht wie letzte Saison. Sieben Tore hat das Team von Adi Hütter in fünf Frühjahrsspielen kassiert, in der laufenden Meisterschaft in 22 Runden schon 28 (!) – so viel wie wohl kein anderer Tabellenführer in Europa.

International reicht das nicht, national noch. Rapid, Sturm, Wolfsberg, Altach und auch die Austria werden Salzburg aber mehr fordern als zuletzt Grödig

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen