Österreich-News

Sammler rittern um Jörg Haiders begehrten Porsche

Das Interesse am 272 PS starken Porsche 993 ist riesig – nicht nur, weil das Fahrzeug gut in Schuss ist, sondern auch wegen seines Vorbesitzers.

Clemens Pilz
Dieser Porsche 993 gehörte von ca. 1994 bis 1998 Jörg Haider.
Dieser Porsche 993 gehörte von ca. 1994 bis 1998 Jörg Haider.
Kus Classic Cars

Auf diesen Flitzer fahren Autoliebhaber ab: Nicht nur ist der Porsche 993 als letzter luftgekühlter Porsche, von dem weltweit nur etwa 60.000 Stück verkauft wurden, ein begehrtes Modell – das Exemplar von Autoexperte Helmut-Dieter Kus hat noch dazu eine besonders spannende Vorgeschichte.

Bis 1998 Haiders Porsche

So gehörte der 911er im Erstbesitz von 1994 bis 1998 Jörg Haider, der auch für seine Vorliebe für die Automarke bekannt war. Um das Carrera 2 Cabrio kümmerte er sich stets gut, das Serviceheft ist voll und jedes Service wurde absolviert. Die 272 PS starke Karosse steht bei 83.000 Kilometern und ist unter anderem mit Airbags, ABS, Klimaautomatik und Lederverkleidung ausgestattet. 

Kein Wunder also, dass derzeit schon fünf ernsthafte Interessenten um den Porsche rittern, so Kus zu "Heute": "Derzeit stehen wir bei ca. 120.000 Euro." Bei diesem Preis dürfte der "Promibonus" etwa 20 Prozent ausmachen, rechnet der Experte vor. Er geht davon aus, dass der 993 binnen weniger Tage den Besitzer wechseln wird. "Es gibt Liebhaber, die sich ganz auf Fahrzeuge von Prominenten spezialisiert haben. Aktuell gehört der Porsche einem guten Freund von mir, der seine Sammlung verändern möchte."

Jörg Haider und Wolfgang Schüssel im "Spiegelei-Porsche"
Jörg Haider und Wolfgang Schüssel im "Spiegelei-Porsche"
GERT EGGENBERGER / APA / picturedesk.com

Spiegelei-Porsche war schwer verkäuflich

Jener Haider-Porsche, in dem der Politiker einst Wolfgang Schüssel chauffiert und für Schlagzeilen gesorgt hatte, war übrigens ein anderes Auto, nämlich das ungeliebte Nachfolgemodell vom Typ 996. "Das war der erste Wasserboxer mit vielen Kinderkrankheiten, der auch aufgrund seines eigenartigen Scheinwerferdesigns als 'Spiegelei-Porsche' bekannt war. Das war wohl auch der Grund, warum der 996 Haider-Porsche schwer verkäuflich war."

Gürtel-Attacke in Horn – Mehr zum Thema

Interessenten können sich telefonisch oder per E-Mail an kusclassiccars wenden!

1/58
Gehe zur Galerie
    <strong>21.07.2024: "Hat keiner gecheckt": Fendrich verrät große Schummelei.</strong> In der ORF-Tanzshow wurde Lucas Fendrich zum Publikumsliebling. <a data-li-document-ref="120048847" href="https://www.heute.at/s/hat-keiner-gecheckt-fendrich-verraet-grosse-schummelei-120048847">Doch im Talk mit Barbara Stöckl lüftet er nun ein Geheimnis &gt;&gt;&gt;</a>
    21.07.2024: "Hat keiner gecheckt": Fendrich verrät große Schummelei. In der ORF-Tanzshow wurde Lucas Fendrich zum Publikumsliebling. Doch im Talk mit Barbara Stöckl lüftet er nun ein Geheimnis >>>
    ORF, Picturedesk