Sarkissova: "Ich hatte wirklich Angst"

Ballerina Karina Sarkissova wird für das "Romina Backstage"-Interview verkabelt
Ballerina Karina Sarkissova wird für das "Romina Backstage"-Interview verkabeltSabine Hertel
Der unangenehme Vorfall mit Ex-Dancing-Star Otto Konrad macht Karina Sarkissova noch immer zu schaffen, wie sie nun in "Romina Backstage" erzählte. 

Mitte Oktober musste Ex-Torhüter Otto Konrad die ORF-Tanzshow verlassen – da waren sich Jury und Publikum einig. Besonders Karina Sarkissova hielt sich mit Kritik nicht zurück. Das schmeckte dem Neo-Tänzer aber so gar nicht. Auch nach Showende konnte er seine Emotionen nicht im Zaum halten. So kam es zu einem unschöneren Wortgefecht, wie die Ballerina auf Instagram berichtete. "Steige aus dem Auto mit meinem Fahrer vor dem Hotel aus, da stehen ein paar Menschen, unter denen unser 'lieber“ Otto", schrieb Sarkissova auf Instagram. Sie habe Otto Konrad daraufhin angesprochen. Zu mehr als "Otto, es tut mir von Herzen leid, dass Sie" kam die Jurorin allerdings nicht. Konrad soll Karina Sarkissova daraufhin mit den Worten "Nix da, weg, vorbei, schlafen gehen" abgewimmelt haben.

Ein Verhalten, dass Sarkissova tatsächlich in Angst und Schrecken versetzte, wie sie nun auch Wochen später im "Romina Backstage"-Talk gestand. "Es ist so unangenehm. Ich als Frau und ich bin auch alleine – auch im Hotelzimmer und ich weiß ja nicht, es tut mir leid das so zu sagen, aber ob sich dann wer ansauft und vielleicht gegen die Türe klopft. Ich hatte wirklich Angst. Ich bin generell eine Person, die auch zuhause schnell das Gefühl hat, ungeschützt zu sein. Aber so, dass man von jemandem angeschrien wird, den man nicht wirklich kennt. Ich wusste ja nicht, wie weit das gehen kann", schildert sie den Abend rückblickend.

--> Hier geht's zur Folge "Romina Backstage" mit Karina Sarkissova und Norbert Oberhauser 

Als die 38-Jährige erstmals mit dem Vorfall an die Öffentlichkeit ging, konterte Konrad mit einem offenen Brief. "Liebe Frau Karina Sarkissova, zum Thema schlechte Erziehung. Nachdem Sie nun ihre Plattform hatten, darf ich nun auch meine Sichtweise, das von Ihnen als 'rüpelhaften' Verhaltens darstellen. Es war so gegen ein Uhr als Sie mit dem Taxi vorgefahren sind und ich mit Bekannten vor dem Hotel, direkt beim Eingang über die Show philosophiert habe. Diese Bekannten haben ganz genau gehört was ich wann und warum gesagt habe", postete er auf Facebook und weiter: "Rein und gleich schlafen gehen (ins Hotel)- in einer ruhigen, aber schon bestimmende Art, waren meine Worte und das drei Mal." Bleibt also abzuwarten, ob es zum großen Showdown Freitag im "Dancing Stars"-Finale (ORF eins, 20.15 Uhr) kommt, oder sich Konrad dieses Mal einfach seinen Teil denken wird …

--> Hier geht's zur Folge "Romina Backstage" mit Chiara Pisati und Richard Lugner 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cor Time| Akt:
Romina BackstageKarina SarkissovaORF