Schild übersehen – Kran zieht PKW aus Gleisbaustelle

Eine Stunde lang fuhr die Straßenbahnlinie 6 wegen eines unaufmerksamen Autofahrers nicht
Eine Stunde lang fuhr die Straßenbahnlinie 6 wegen eines unaufmerksamen Autofahrers nichtLeserreporter
Eine Stunde fuhr die 6er Bim Mittwochmorgen nicht. Der Grund? Ein Autofahrer, der ein Warnschild übersah und stecken blieb. 

Wer ärgert sich nicht darüber, wenn die Öffis am Weg zur Arbeit ausfallen? Dies war Mittwoch zwischen 7:15 Uhr und 8:15 Uhr der Fall. Ein VW Passat B8 Facelift fuhr fälschlicherweise auf eine Schienenbaustelle und blieb stecken. Auf der normalerweise befahrenen Kreuzung der Quellenstraße und Neilreichgasse im 10. Wiener Gemeindebezirk stand plötzlich alles still. 

Feuerwehr zog Auto mit Kran aus Baustelle

Der steckengebliebene Volkswagen musste nach gescheiterten Ausfahrversuchen von der Berufsfeuerwehr Wien mittels speziellem Kran gezogen werden. Auch der gesamte Strom, der die Bim normalerweise zum Fahren bringt, musste ausgeschalten werden. Der PKW und die Straßenbahnbaustelle tragen einige kleine Beschädigungen von dem Vorfall. 

Appell: "Bitte genau schauen"

"Das unaufmerksame Verhalten vieler Autofahrer sorgt immer wieder dafür, dass öffentliche Verkehrsmittel darunter leiden. Daher bitte immer, genau auf alle Verkehrs- und Warnschilder zu achten. Auch wenn man die Straße schon zigmal gefahren ist" – darum bittet eine Wiener Linien-Sprecherin im "Heute"-Talk alle Wiener Autofahrer.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account and Time| Akt:
Wiener LinienFavoritenLeserreporterWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen