Schiri nach Attacke: "Konnte nicht mehr stehen"

Das 1. Klasse A-Spiel im Wiener Fußballverband zwischen dem FC Inzersdorf und dem Heeressportverein Wien schlug große Wellen. Nicht weil die Partie, die die Inzersdorfer mit 4:1 für sich entschieden, derart hochklassig war, sondern weil das Match mit fünf roten Karten für die Gäste endete und ein HSV Wien-Spieler den Referee niederschlug. Nun meldete sich Schiedsrichter Franz Grill zu Wort!
Das 1. Klasse A-Spiel im Wiener Fußballverband zwischen dem FC Inzersdorf und dem Heeressportverein Wien schlug große Wellen. Nicht weil die Partie, die die Inzersdorfer mit 4:1 für sich entschieden, derart hochklassig war, sondern weil das Match mit fünf roten Karten für die Gäste endete und . Nun meldete sich Schiedsrichter Franz Grill zu Wort! 

"Der Spieler ist wegen einer anderen roten Karte zu mir gekommen, hat reklamiert, dass ich die Karte zurücknehmen soll. Ich hab ihm erklärt, dass das nicht möglich ist", erzählte der Schiedsrichter Franz Grill dem "ORF". Danach wurde der Spieler des Heeressportvereins Wien ausfällig: "Er hat gesagt: Geh in Pension du alter Trottel. Darauf hab ich ihm auch die rote Karte gezeigt", berichtet Grill weiter.

Danach brannten beim Spieler des HSV Wien die Sicherungen durch. "Als ich die Karte in die Tasche stecken wollte, hat er sie mir aus der Hand und mit der anderen Hand auf den Kopf geschlagen. Mir ist schwindlig und schlecht geworden. Ich hab mich niederlegen müssen, weil ich nicht mehr stehen konnte", so der Unparteiische weiter.

"Im Schwanken, ob ich mir das antun soll"

Dass dem Referee nun eine Schwalbe vorgeworfen wird, kann Grill nicht fassen: "Das sagt schon alles. Es haben andere Leute auch gesehen." Diese Auseinandersetzung ist auch für den erfahrenen Referee etwas Neues. "Es kommt regelmäßig vor, dass man beleidigt wird, aber körperlich wurde ich noch nie angegriffen."

Grill tut sich die Strapazen des unterklassigen Fußballs nur aus Liebe zur Jagd nach dem runden Leder an. "Ich hab selbst lange gespielt und war als Trainer tätig. Ich hab Spaß daran." Doch nun könnte die Karriere des Franz Grill ein Ende nehmen: "Ich bin im Schwanken, ob ich mir das antun soll oder nicht." 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen