Schlägerei in Wiener Bus zwingt Lenker zum Anhalten

Polizei-Einsatz in den Öffis
Polizei-Einsatz in den ÖffisLeserreporter
In der Wiener Brigittenau kam es am Donnerstag zu einem Streit zwischen zwei Männern. Der Bus-Chauffeur musste seine Fahrt kurzzeitig unterbrechen.

Am Donnerstag gingen in einem Bus der Wiener Linien die Wogen hoch. Offensichtlich dürften zwei Männer in einen heftigen Streit geraten sein. Doch bei bösen Worten blieb es diesmal nicht, denn die beiden ließen nur kurz darauf die Fäuste sprechen. 

Wie die Wiener Linien gegenüber "Heute" bestätigte, musste der Lenker den Bus gegen 11.30 Uhr kurzzeitig anhalten und die Polizei alarmieren. Die Beamten waren binnen weniger Minuten mit drei Streifenwagen vor Ort und konnten die Situation offenbar schnell beruhigen.

"Nach einem rund 10 minütigen Stopp konnte der 11A-Bus seine Fahrt wieder fortsetzen", so die Pressestelle der Wiener Linien. Ersten Informationen zufolge dürfte bei der Rauferei niemand ernsthaft verletzt worden sein. Laut Wiener Polizei wurden die Herrschaften letztendlich wegen Körperverletzung angezeigt. Die Hintergründe des  Streits sind bislang unklar.  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienWiener LinienPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen