Schobesberger kennt Schimmel-Kabine aus Kindertagen

Philipp Schobesberger über die Kabine in Pasching.
Philipp Schobesberger über die Kabine in Pasching.Picturedesk, Instagram
Mit seinem Schimmel-Foto aus der Gästekabine in Paschinghat Thorsten Schick die Liga auf den Plan gerufen. Für Philipp Schobesberger nichts Neues. 

Der mittlerweile 27-jährige Rapid-Flügelflitzer spielte vor seinem Wechsel nach Hütteldorf drei Jahre in Pasching, war schon zu Jugend-Zeiten oft im Waldstadion. Deshalb kennt der Langzeit-Verletzte die Schimmel-Kabine bestens, wie er auf "Sky" verriet. 

"Ich kenne die Kabine sehr gut, die hat schon so ausgeschaut, als ich noch ein Kind war. Da hat sich nicht viel geändert", musste der Flügelflitzer über die Instagram-Bilder seines Rapid-Teamkollegen schmunzeln. Nachsatz: "Wie der Schicki geschrieben hat, haben wir jetzt die Maskenpflicht. Ist für alle gesünder." 

Liga kommt vorbei

Schick hatte nach dem 2:1-Auswärtssieg der Hütteldorfer in Pasching ein Foto aus der Gästekabine geteilt. Darauf zu sehen ist die vom Schimmel befallene Wand. "Danke für die top Kabine. Zum Glück gibt es die Maskenpflicht", hatte Schick dazu geschrieben. 

Das Problem dabei: Aufgrund der Corona-Vorgaben residiert nur noch der LASK im neuen Kabinentrakt. Gästeteams müssen in die alte Kabine unter der Haupttribüne ausweichen. Trotzdem will die Bundesliga dies nicht so stehen lassen. Der Senat 3 wird schon am Dienstag zum Lokalaugenschein in Pasching eintreffen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SK Rapid WienBundesligaLASK Linz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen