Schon wieder! Brand in Wien-Simmering

Erneut brach im elften Wiener Gemeindebezirk ein Feuer aus. Verletzt wurde diesmal glücklicherweise niemand.

Die Serie an Bränden im Wiener Stadtteil Simmering reißt nicht ab: Nachdem vor wenigen Tagen ein ganzer Wohnhausblock Raub der Flammen wurde und eine Person bei einem Feuer mit einer explosionsartigen Stichflammen lebensgefährlich verletzt wurde, hieß es für die Feuerwehrleute im selben Bezirk in der Nacht auf Samstag erneut ausrücken – diesmal in eine Kleingartensiedlung.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Kleingartenhaus bereits in Vollbrand. Flammen schlugen aus allen Fenstern des Gebäudes. Der Brand hatte bereits auf die Dächer der unmittelbar angrenzenden Gebäude, ein Gartenhaus und einen Geräteschuppen übergegriffen. Die Gebäude mussten gewaltsam geöffnet werden, um die Löscharbeiten voranzutreiben. Mit Motortrennsägen wurden die Dachkonstruktionen aller drei Objekte geöffnet und Nachlöscharbeiten durchgeführt.

(Video: Video3)

Die besten Bilder, die spannendsten Storys: Folgen Sie uns auf Instagram!

Erheblicher Sachschaden

Als das Feuer ausbrach, dürfte sich der Besitzer nicht im Gartenhäuschen aufgehalten haben. Es entstand erheblicher Sachschaden, aber niemand wurde verletzt. Die Brandermittler prüfen nun die Brandursache. (cty)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CommunityFeuer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen