Schönborn wünscht Regierung "viel Segen"

Kardinal Christoph Schönborn sendet der neuen Bundesregierung in einem Tweet gute Wünsche. Schönborn erholt sich aktuell von einem Lungeninfarkt.
Erst kürzlich zeigte sich Kardinal Christoph Schönborn nach seinem Lungeninfarkt wieder in der Öffentlichkeit. Für seine Silvesteransprache im ORF unterbrach er sogar seinen Kuraufenthalt.

Nun meldet sich der fast 75-jährige Wiener Erzbischof auf Twitter zur Tagespolitik zu Wort. Er überbringt der neuen türkis-grünen Regierung, die am Dienstag angelobt wird, noch vor dem Termin in der Hofburg seine besten Wünsche.



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. "Ich wünsche der neuen Bundesregierung viel Segen und Erfolg", twittert Schönborn. "Wenn wir das Gemeinsame vor das Trennende stellen, kommt es allen zugute: der bedrohten Schöpfung, den Menschen in prekären Situationen und dem Leben von seinem Anfang bis zu seinem natürlichen Ende."

Es scheint seine erste persönliche Twitter-Botschaft seit dem Lungeninfarkt zu sein, er unterzeichnete sie mit dem Kürzel "kcs".



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikChristoph Schönborn

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen